Wetterblog: Grüne Weihnachten – weisser Palmsonntag

Über das Wochenende kühlt es erheblich ab. Das «Winterspektakel» hält aber nur kurz an.

  • (Symbolbild: archiv app24/H9)

    (Symbolbild: archiv app24/H9)

Nach dem rekordwarmen Februar war auch der erste Frühlingsmonat März bis jetzt in Appenzell wieder um 2 bis 3 Grad zu warm. Kein Wunder: Fast alle Tage waren zu warm und es gab nur einmal Schnee in Appenzell. Am Wochenende erreicht uns jedoch ein Schwall feuchter, kalter Polarluft aus Nordwesten. Am Samstag, 23. März, erwarten uns zunehmend Regen und starker Westwind, dazu kühlt es tagsüber deutlich ab. Mit dem «Wettersturz» sinkt die Schneefallgrenze abends schon bis auf 700 Meter. Am Palmsonntagmorgen ist es überall weiss mit 1 bis 10 Zentimeter Neuschnee. Tagsüber bleibt es spätwinterlich kalt, dazu gibt es immer wieder Schnee- und Graupelschauer.

Am Montag folgt rasche Besserung und am Dienstag sowie Mittwoch wird es mit Föhn rasch wieder wärmer: Der Schnee verschwindet und das Winterspektakel ist schon wieder vorbei. An Gründonnerstag gibt es zwar wieder Regen und in den Bergen Schnee, an Karfreitag soll es dann aber freundlicher und mit Föhn wärmer werden. Trotz des frühen Ostertermins: Wir können uns über die Feiertage auf Sonne und Wolken sowie milde 15 Grad freuen – Schauerrisiko erst am Ostermontag. Schnee und Frost sind nicht zu erwarten, vorderhand auch nicht im April.

Die globale Erwärmung verstärkt sich. Die letzten 12 Monate waren weltweit, aber auch in der Schweiz die wärmsten seit Messbeginn. Dazu sind der Atlantik sowie auch die Adria derzeit schon 3 bis 4 Grad wärmer als üblich. Die ersten Hochrechnungen deuten auf einen sehr warmen Sommer 2024 hin, rund ums Mittelmeer mit unerträglichen Hitzewellen.

3
3

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar