Wer will in die Bürgerrechtskommission?

Die Bürgerrechtskommission, die für die Vorbereitung der Gemeinderatsentscheide über Einbürgerungen in Herisau zuständig ist, soll durch ein neues Mitglied ergänzt werden.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Die Kommission umfasst fünf Personen und wird durch die Assistentin Gemeindeschreiber als Aktuarin unterstützt.

 Nachdem zwei Kommissionsmitglieder ausgetreten waren, konnte mit Andreas Büchler auf die neue Amtsdauer hin bereits eine Nachfolge bestimmt werden. In Ergänzung zu den bisherigen Mitgliedern Renzo Andreani (Präsident der Kommission), Gabriele Ehrler und Alexandra Schubert sucht der Gemeinderat nun noch ein weiteres neues Kommissionsmitglied.

Voraussetzungen sind Volljährigkeit, das Schweizer Bürgerrecht sowie Wohnsitz in der Gemeinde Herisau. Angesprochen sind unter anderem auch Personen, die sich einbürgern liessen. Nicht als Mitglieder vorgesehen sind hingegen aufgrund der Gewaltentrennung Einwohnerrätinnen und Einwohnerräte. Interessentinnen und Interessenten wenden sich bitte bis am 24. Juli bei Gemeindepräsident Renzo Andreani, Tel. 071 354 54 50. Wahlgremium ist der Gemeinderat. Der Aufwand beträgt ca. fünf Halbtage pro Jahr, dazu kommt das Aktenstudium.

Weitere Artikel

  • Die beiden Nordostschweizer Martin Roth (links) und Werner Schlegel (rechts) kehrten erfolgreich aus der Südwestschweiz zurück.
  • Die Kinder in Stein bekommen zwei neue Lehrpersonen. (Symbolbild: bigstock)