Wenn Jugendliche plötzlich alt aussehen

Die Präventionsfachstellen der Kantone Appenzell Ausserrhoden, St. Gallen, Thurgau und Graubünden haben neu einen Schulungsfilm für das Service- und Verkaufspersonal von Alkohol und Tabakwaren produziert.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Bundesgesetz und kantonale Gesetzgebungen schreiben vor, dass weder Alkohol noch Tabakwaren an unter 16-Jährige und keine Spirituosen, Aperitifs und Alkopops an unter 18-Jährige verkauft oder abgegeben werden dürfen. Bei Jugendlichen ist das Personal angehalten, eine Alterskontrolle durchzuführen und einen Ausweis zu verlangen. Nicht jeder Jugendliche zeigt seinen Ausweis als Altersnachweis freiwillig. Manchmal kommt es zu lautstarken Protesten. Solche Situationen sind für das Service- und Verkaufspersonal nicht einfach und erfordern viel Fingerspitzengefühl. 

Die vier «Checkpoint»-Präventionsfachstellen in den Kantonen Appenzell Ausserrhoden, St. Gallen, Thurgau und Graubünden unterstützen das Service- und Verkaufspersonal mit Schulungen, in denen konkrete Situationen nachgespielt werden. Es hat sich gezeigt, dass das Personal oftmals unsicher ist gegenüber selbstbewusst auftretenden Jugendlichen, die keinen Ausweis zeigen möchten. Deshalb wurde eine Unterrichts-DVD produziert, die realitätsnahe Szenen zwischen Verkaufspersonal und Jugendlichen nachstellt und Lösungsmöglichkeiten präsentiert. Die neue «Checkpoint»-DVD enthält sieben verschiedene Situationen, die gemeinsam mit Verkaufspersonal und Jugendlichen entwickelt und verfilmt wurden.

Die DVD möchte die Betriebe für die Einhaltung der Jugendschutzbestimmungen sensibilisieren und unterstützen und kann von Betrieben kostenlos bei der Beratungsstelle für Suchtfragen Appenzell Ausserrhoden bestellt werden. Ebenfalls kann die Beratungsstelle für Suchtfragen für eine Schulung des Verkaufspersonals beigezogen werden.

Im Weiteren können verschiedene Materialien von «Checkpoint» bei den Fachstellen bezogen werden. Plakate, Selbstkleber für die Kassen, Flyer für das Verkaufspersonal und eine Alterskontrollscheibe sind kostenlos. Veranstaltenden von Festen wird zudem empfohlen, die Altersgruppen mit verschiedenfarbigen Armbändern gut erkennbar zu machen. Dies erleichtert dem Servicepersonal die Umsetzung der Jugendschutzbestimmungen. Die Materialien können bei der Beratungsstelle für Suchtfragen Appenzell Ausserrhoden bezogen werden.

Weitere Artikel