Wein-Vernissage im Appenzeller Brauchtumsmuseum

WeinWerk Wienacht AG, die Appenzeller Weinkellerei, präsentierte am Samstag im Appenzeller Brauchtumsmuseum Urnäsch anlässlich des «Schuppelzaurens» zwei neu kreierte Silvesterchlaus-Weine.

  • Sylvia Bühler und der Oenologe Jens Junkert haben die ersten Flaschen, die in den Verkauf kamen, handsigniert. (Bild: zVg)

    Sylvia Bühler und der Oenologe Jens Junkert haben die ersten Flaschen, die in den Verkauf kamen, handsigniert. (Bild: zVg)

Der «Neugade-Schuppel» aus Gais besuchte an diesem Samstag nicht die Bauernhöfe, sondern zäuerlete im Museum. Bei dieser Gelegenheit konnte die beiden neuen Weine degustiert werden. Dutzende Wein- und Brauchtums-Liebhaber folgten der Einladung zur Wein-Vernissage mit Degustation im Brauchstums-Museum und genossen eine Stunde der Entspannung.

Wenn man den «Schelli-Wyssä», ein Riesling Sylvaner, links und den «Rolli-Rotä», ein Pinot Noir aus dem Holzfass, zur Rechten stellt, entsteht aus den Flaschenetiketten ein Werk der «Häädler» Künstlerin Sylvia Bühler. Es bildet einen «schöne» Chlauseschuppel ab.

Sylvia Bühler und der Oenologe Jens Junkert haben die ersten Flaschen, die in den Verkauf kamen, handsigniert. Weitere signierte Flaschen können bei der WeinWerk Wienacht AG bezogen werden.

Weitere Artikel

  • Symbolbild: bigstock

Schreibe einen Kommentar