Weihnachtsstimmung auf dem Ebnet

Der Weihnachtsmarkt bot an rund 50 attraktiv und weihnachtlich geschmückten Markthütten und eine vielseitige Gastronomie mit kulinarischen Köstlichkeiten sorgten für eine festliche Einstimmung in die schöne Adventsstimmung.

  • Eindrücke vom Marktgeschehen. (Bilder: Werner Grüninger)

    Eindrücke vom Marktgeschehen. (Bilder: Werner Grüninger)

Der Christchindlimarkt in Herisau vom Wochenende hat bereits Tradition – der erste fand im Jahre 1990 statt – und bietet den Besuchern eine schöne Einstimmung auf die Weihnachtszeit. Beim diesjährigen Christchindlimarkt vom Samstag und Sonntag einiges neu. Bisher fand der Christchindlimarkt jeweils im Dorfzentrum und an der Oberdorfstrasse statt. Zwei Gründe haben das OK veranlasst, die Austragung vorerst auf das Ebnet zu verlegen. Einmal die Baustellen rund um die Kirche und ausserdem die Covid-Situation, die eine Durchführung in der engen Oberdorfstrasse und um die Kirche nicht zuliessen.

Rund 50 Markthütten und einige Verpflegungsstände wurden auf dem Ebnet aufgestellt. Dabei entstand ein kleines Weihnachtsdorf. Tannenzweige, Päckli, Sterne und Feuerschalen sorgten für das richtige Ambiente. Ein Highlight war auch der grosse, geschmückte Christbaum inmitten des Marktes. Auch der Samichlaus mit dem Schmutzli durfte an beiden Tagen nicht fehlen.

Bei Kerzenschein durch den Christchindlimarkt schlendern, einen heissen Glühwein oder Pusch und kulinarische Spezialitäten geniessen, Backwaren und Süssigkeiten aller Art kaufen, künstlerisches Handwerk und Weihnachtsaccessoire bewundern machten Stress und Hektik des Alltages für einmal vergessen.

6
1

Weitere Artikel

  • (Symbolbild: Bigstock)

Schreibe einen Kommentar