Weihnachtliches Bastian-Konzert mit der Jodlerfamilie Sutter

Die Organisatoren der Bastian-Konzerte, Ruth Bruhin und ihr Partner Emil Koller, organisierten auch in diesem Jahr gemeinsam mit ihrem Team eine wunderschöne Konzertsaison. Das letzte Bastian-Konzert 2023 fand am Samstagabend statt.

  • Impression vom Bastian-Konzert in Brülisau. (Bilder: Sabine Itting)

    Impression vom Bastian-Konzert in Brülisau. (Bilder: Sabine Itting)

In weihnachtlichem Glanz strahlte der Innenraum der Pfarrkirche St. Sebastian in Brülisau, als sich Lukas Sutter an sein Hackbrett setzte und den Abend mit «Leise rieselt der Schnee» eröffnete.

Rückblick auf drei Jahre Bastian-Konzerte in Brülisau

Emil Koller (OK-Präsident) begrüsste die Gäste und blickte kurz zurück: Seit bereits drei Jahren dürfen Musikfreunde in der Pfarrkirche St. Sebastian Gesang und Musik erleben. Von Anfang an legten Ruth Bruhin und er – wie er schmunzelnd meinte «als Gehilfe für Marketing und Sponsoring» – Wert darauf, dass das OK-Team so klein wie möglich bleibt und somit der Aufwand minimal. Zuverlässig werden OK-Präsidentin und OK-Präsident von ihren Helfern und Helferinnen Luzia und Leo Koller sowie Nadja und Jonny Dörig unterstützt. Dank treuer Sponsoren und zahlreicher Gäste werden auch im Jahr 2024 vier Konzerte stattfinden können.

Heimelige Appenzeller Musik

Die Jodlerfamilie Sutter ist durch zahlreiche Bühnen- und Fernsehauftritte bekannt. Sie erfreuen die Gäste mit feinem Gesang und heimeliger Appenzeller Musik. In Brülisau durften die Zuhörer und Zuhörerinnen das ganze Repertoire geniessen. Den Geschwistern Sutter wurde das musikalische Talent schon in die Wiege gelegt. Sie spielen seit Kindesbeinen Instrumente und es wurde, so Vater Markus Sutter, schon auf dem Wickeltisch gesungen. An diesem Abend ist die Jodlerfamilie nach Brülisau gekommen mit Liedern «Die Licht in sich tragen und den Leuten eine Freude machen sollen.» Naturjodel und traditionelle Lieder, abwechselnd mit den instrumentalen Beiträgen der Geschwister Sutter, berührten die zahlreichen Gäste.

Nesthäkchen Leandra

Die 12-jährige Leandra, das Nesthäkchen der Familie Sutter, ist nicht minder talentiert als ihre Geschwister. Musikalisch von ihren Brüdern und Schwestern begleitet, spielte sie wunderschön Schwyzerörgeli. Als sie das Rugguserli «Endlich onder em Dach» von Guido Neff vortrug und Lukas dazu Hackbrett spielte, flogen den beiden alle Herzen zu. Bravourös meisterte Leandra ihren Auftritt, während ihr grosser Bruder sichtbar stolz auf sie war.

Vorschau auf zwei Weihnachtskonzerte 2024

Wer das Konzert in Brülisau verpasst hat, oder nicht genug von der sympathischen Musikerfamilie bekommen kann, sollte sich schon einmal den 23. November 2024 im Kalender anstreichen. Denn im kommenden Jahr wird es ein Weihnachtskonzert mit der Jodlerfamilie Sutter in der katholischen Kirche in Bühler geben.

Am 22. Dezember 2024, treten im Rahmen der Bastian-Konzerte die Enderlin-Chicks aus Bühler in Brülisau auf und werden ihr Programm speziell für die Adventszeit gestalten.

11
3

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar