Wasseraufbereitung Oertlismühle ist eingeweiht

Das Gemeinschaftswerk der Gemeinden Hundwil und Stein zur Stärkung der gemeinsamen Wasserversorgung wurde am Freitag eingeweiht. Heute ist Tag der offenen Tür bis 16 Uhr.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Am Freitagabend wurde im Festzelt bei der Oertlismühle in Hundwil gefeiert. Nach vierzehn Monaten Bauzeit konnte die Anlage mit zwei Reinwasserspeichern von je 250 Kubikmetern Fassungsvermögen in Betrieb genommen werden. Genutzt wird vorerst das Wasser der Fitzisbachquellen, die rund 525’000 Liter pro Tag ergeben. Sämtliche Quellschächte und Fassungen wurden erneuert. Das Rohwasser fliesst in ein Reservoir und gelangt von dort in eine Mikrofiltrierung. Auf eine UV-Nachbehandlung konnte verzichtet werden, weil das Rohwasser fast aller Quellen nur mit Sedimenten, nicht aber mit Fäkalkeimen belastet ist. Trübungswächter sorgen an einigen Stellen für zusätzliche Sicherheit. Die Anlage kann in weiteren Schritten ausgebaut werden; Platzreserven für eine Verdoppelung der Filteranlage sind vorhanden wie auch die notwendigen Anschlüsse ans Leitungssystem. Heute kann die Anlage noch bis 16 Uhr besichtigt werden.

Weitere Artikel

  • (Symbolbild: fotolia)