Wanderwochenende der Frauenriege Oberegg

Die Obereggerinnen haben in Appenzell und im Alpstein ein erlebnisreiches Wochenende verbringen dürfen.

  • Die Gruppe A der Frauenriege Oberegg führte es an ihrem Wanderwochenende in den Alpstein. (Bild: zVg)

    Die Gruppe A der Frauenriege Oberegg führte es an ihrem Wanderwochenende in den Alpstein. (Bild: zVg)

Am Samstagmorgen, 16. September, sind elf Frauen der Frauenriege Oberegg, Gruppe A, in Richtung Appenzell aufgebrochen, wo sie als Erstes bei der «Appenzeller Alpenbitter AG» einen spannenden Einblick in die Produktion des traditionellen Getränks erhalten haben. Nach dem informativen Rundgang durften der «Appenzeller» und andere köstliche Getränke degustiert werden. Mit den 42 Kräutern in der Nase ging es mit der Bahn weiter zur Alp Sigel. Bei herrlichem Wetter wanderten die Obereggerinnen zur Bollenwees, wo einige Frauen den Sprung ins kühle Wasser des Fählensees wagten. Im Gasthaus Bollenwees genossen sie dann ein leckeres Abendessen und konnten den Abend gemütlich ausklingen lassen. Nach einer erholsamen Nacht ging die Wanderung weiter über die Saxerlücke zur Staubern und danach kam der Abstieg über den Ruhesitz zurück nach Brülisau.

Auch am zweiten Tag war das Wetter wunderbar – mit Fernsicht bis zum Bodensee und weit über das Rheintal hinaus. Müde und glücklich verabschiedeten sich die Frauen schliesslich am späten Sonntagnachmittag. Das gelungene Wanderwochenende wird allen sicherlich in guter Erinnerung blieben.

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar