«Waldegg-Spektakel»: Gelungener Start

Über den Jahreswechsel fiel auf der Teufner «Waldegg» der Startschuss zum dreissigjährigen Wirtejubiläum von Anita und Chläus Dörig.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Noch im alten Jahr, also genau 30 Jahre nach der Übernahme des ehemaligen Bauernrestaurants durch das junge Ehepaar Dörig, waren am 28. Dezember zahlreiche Freunde, Sponsoren und Ehrengäste zur offiziellen Spektakel-Eröffnung eingeladen. Schon beim Eintreten in das gut geheizte Zirkuszelt vernahm man aus aller Munde grosses Staunen über das Dekor, besser gesagt über die phantastische Inneneinrichtung. Keine Girlanden oder so, sondern beste und balkendicke Zimmermannsarbeit erwartete die Festgemeinde in gleich drei Restaurants und drei Bars unter einem Sternenhimmel an der Zeltkuppel. Von «wow» bis «dasch jo veruckt» waren Kommentare zu hören.
Die Dorfvereine umrahmten die Jubel-Ansprachen. Der Männerchor Tobel, die Harmoniemusik Teufen und der Jodlerchor Teufen zollten den Jubilaren ihren musikalischen Tribut. Gemeindepräsident Walter Grob war des Lobes voll über das «kantonale Vorzeige-Wirte-Ehepaar» in seiner Gemeinde und überreichte nach einer launischen Rede eine bärenstarke Wappenscheibe als Geschenk des Gemeinderats. Der Bär ziert schliesslich das Gemeindewappen.

An jedem Wochenende bis zum 10. Februar finden jeweils am Freitag, Samstag und Sonntag weitere und bunt gemischte Events im Zirkuszelt auf der «Waldegg» statt. Country Nights wechseln sich ab mit rosaroten Sissies, schwingenden Bueben, Ländlerkapellen, Rock, Schlager, 70er-Musik, Gospel, Oktoberfest im Januar, Boogie, Crazy Brass, Frühschoppen und Playback Shows. Dabei ist der Eintritt immer frei.

Weitere Artikel