Vorbereitung auf nachberufliche Zukunft

Im Auftrag des Industrievereins Appenzell Ausserrhoden und in Partnerschaft mit der kantonalen Verwaltung führte die Pro Senectute den Kurs "Auf die nachberufliche Zukunft" durch.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Insgesamt wurden fünf Kurse im September, November und Dezember durchgeführt, die auf ein äusserst positives Echo stiessen.
Der möglichst sorgenfreie Übertritt vom aktiven Berufsleben in das Leben nach dem letzten Arbeitstag war das Thema des zweitägigen Kurses in Herisau, an dem Mitarbeitende und ihre Partner und Partnerinnen teilnahmen, welche vor der Pensionierung stehen. Finanziert wird das Seminar von den Mitgliedsfirmen des Ausserrhoder Industrievereins. Die fachliche Leitung liegt bei ausgewiesenen Bildungsfachpersonen der Pro Senectute.
Die Teilnehmenden setzten sich mit verschiedenen Themen und Fragestellungen auseinander. Es gilt nicht nur, rechtliche, finanzielle und versicherungstechnische Vorbereitungen zu treffen. Genauso wichtig ist es, neue Strukturen aufzubauen, einen neuen Lebensrhythmus zu finden, um das Leben nach der Erwerbsarbeit sinnvoll und nach eigener Wahl zu gestalten. Verschiedene Fragen müssen beantwortet werden: Wie will ich meine Zeit sinnvoll verbringen? Wo liegen meine Stärken und Interessen? Was zählt für mich ganz besonders?

Weitere Artikel