Von winzig klein bis tischgross

Auf das Wochenende des zweiten Adventssonntags lud die katholische Pfarrei Herisau zum Besuch einer Krippenausstellung ins Pfarreiheim ein.

  • Die grösste der ausgestellten Krippen. (Bilder: pd)

    Die grösste der ausgestellten Krippen. (Bilder: pd)

  • Die Gipsfiguren waren im Estrich der Herisauer Kirche gefunden worden.

    Die Gipsfiguren waren im Estrich der Herisauer Kirche gefunden worden.

  • Diese Figuren hätten in einer Hand Platz.

    Diese Figuren hätten in einer Hand Platz.

  • Krippen und Ställe waren auf Tischen aufgereiht.

    Krippen und Ställe waren auf Tischen aufgereiht.

Fast 30 Krippen konnten besichtigt werden. Sie waren von Privatpersonen und von benachbarten Pfarreien zur Verfügung gestellt worden. Zu sehen waren auch orientalische und israelische Krippen. Einige Objekte waren winzig klein, so dass sie in einer Hand Platz gefunden hätten, andere stellten halbe Dörfer dar und waren auf Tischen ausgestellt. Auch die rund 80-jährigen Krippenfiguren aus Gips, die im Estrich der Herisauer Kirche gefunden worden waren, wurden bestaunt.

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar