Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633 Warning: Trying to access array offset on value of type null in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633

Volkstheatersaison in Oberegg heiter gestartet

Am Freitagabend feierte der Dramatische Verein Oberegg mit seinem neuen Stück "De Goldhamster" Premiere vor ausverkauftem Haus. Es wurde viel und spontan gelacht.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Die Vorzeichen stehen gut: Die acht geplanten Vorstellungen im Januar waren zu neunzig Prozent ausverkauft, bevor sich der Vorhang erstmals hob. Bereits wird von Verlängerung gesprochen; der Entscheid wird fallen, sobald der Vorverkauf auch das Wochenende vom 24./25. Januar dem Trend gehorchend erfasst.

„De Goldhamster“ ist ein Volksstück in drei Akten von Josef Brun. Regisseur Fredy Kunz, der sich in Oberegg schon mehrfach bewährte, hat es auf örtliche Verhältnisse umgeschrieben. In seiner Version tritt das Drama – immerhin geschieht ein Mord, und eine junge Familie wird auseinandergerissen – deutlich in den Hintergrund. Das Stück lebt von heiteren Dialogen und träfen Sprüchen; Situationskomik kommt beim Publikum offensichtlich besser an als rührselige Dramatik.

In der Hauptrolle ist Tim Haas (Zacharias/Käpten Tscho) zu sehen. Den „Goldhamster“ gibt Bruno Stark, und Sepp Rohner brilliert als arbeitsscheues Unikum, dem auch Respekt ein Fremdwort ist. Guido Fürer gibt den Bösewicht, und Beat Hohl in der Rolle des Hotelportiers darf als Entdeckung des Abends bezeichnet werden. Doris Eugster, Conny Nussmüller und Bea Aragai bringen die erwachsen-weibliche Note auf die Bühne, und Anna Fürer ist für jugendlichen Liebreiz besorgt.

 

Weitere Artikel