Violine, Trompete oder Schlagzeug?

Zahlreiche Interessierte kamen am letzten Samstag an die Eggstrasse 27 in Herisau um den Tag der offenen Tür der Musikschule zu erleben – und zum Kinder- und Familienkonzert in der Aula Ebnet West.

  • Am Samstag wurde in der Musikschule Herisau mit Begeisterung musiziert und Instrumente ausprobiert. (Bild: zVg)

    Am Samstag wurde in der Musikschule Herisau mit Begeisterung musiziert und Instrumente ausprobiert. (Bild: zVg)

Die Kinder konnten den Klang der Instrumente mit der Aufführung der Bremer Stadtmusikanten am Konzert live erleben und danach gleich unter fachkundiger Anleitung die Instrumente in der Musikschule ausprobieren. Von Klarinette und Trompete über Panflöte und Klavier bis hin zu Violine und Hackbrett – es zeigte sich das breite Angebot der Musikschule. Viele Eltern nutzten die Gelegenheit zu einem persönlichen Gespräch mit den Musiklehrkräften. Im dekorierten Musikschulhaus herrschte reger Betrieb. «Ich will unbedingt ein Hackbrett ausprobieren, das tönt so schön», sagte der sechsjährige Ben. Perkussionswirbel lockten ins Kellergeschoss, wo Schlagzeug unterrichtet wird. Wer Lust hatte, konnte mitmachen. Es wurde getrommelt mit Mami, Papi, Geschwistern und Grosseltern. «Es macht u chogä Spass, mit de ganze Familie z musige», meinte Simone zu ihrem Mami. Während dem ganzen Auf-und-Ab im Haus konnte man sich zwischendurch bei den Auftritten der Musikschüler entspannen, oder sich im Freien mit Feinem vom Grill verpflegen.

Weitere Artikel

  • Reka Elisabeth Frischknecht zVg

Schreibe einen Kommentar