Vierfaches «Nein» in Ausserrhoden

Die Stimmberechtigten haben alle vier eidgenössischen Vorlagen abgelehnt.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Die Vorlage zur Fortpflanzungsmedizin wurde mit 8521 gegen 8987 Stimmen relativ knapp abgelehnt. Klar bachab geschickt mit 3711 gegen 13’738 Stimmen wurde die Stipendieninitiative. Die Erbschaftssteuerreform fand mit 5002 zu 12’755 Stimmen ebenfalls keine Gnade. Das geänderte Radio- und Fernsehgesetz wurde mit 7490 gegen 10’148 Stimmen abgelehnt. Die Stimmbeteiligung lag bei rund 46 Prozent.

Weitere Artikel