Viel Arbeit auf der Bauverwaltung Walzenhausen

Das Gesamtstellenpensum in der Bauverwaltung Walzenhausen wird auf 190 Stellenprozente erhöht.

  • (Symbolbild: Bigstock)

    (Symbolbild: Bigstock)

Antonia Wagner, Mitarbeiterin in der Bauverwaltung der Gemeinde Walzenhausen, möchte sich wieder dem Bereich der Liegenschaftsverwaltung zuwenden. Seit drei Monaten unterstützte sie den Bauverwalter insbesondere in administrativen und organisatorischen Tätigkeiten. Antonia Wagner wird der Gemeinde bis September in reduziertem Umfang zur Verfügung stehen. Ihre Stelle wird zur Neubesetzung ausgeschrieben.

Wie einem Communiqué des Gemeinderates Walzenhausen vom Donnerstag entnommen werden kann, gehen im Vergleich zu anderen Vorderländer Gemeinden in Walzenhausen seit zwei Jahren überdurchschnittlich viele Baugesuche ein – und die Tendenz sei steigend. Bereits seit längerer Zeit sei es nicht möglich, alle Gesuche fristgerecht zu bearbeiten, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Um den Gesuchstellenden einen optimalen Service anzubieten wird das Gesamtstellenpensum in der Bauverwaltung auf 190 Stellenprozente erhöht. Der Bauverwalter Kurt Geser wird in der Übergangszeit von einer externen Fachunternehmung punktuell unterstützt damit Wartezeiten möglichst kurz ausfallen.

14

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar