Vereinsreise um den Bodensee

Schon vier Jahre ist es coronabedingt zurückgelegen, dass der Kirchenchor Oberegg seine letzte Chorreise durchführen konnte. Am vergangenen Wochenende war es endlich wieder so weit.

  • Am Sonntagmorgen schauten sich die Reiseteilnehmer das Pfahlbauerdorf in Unteruhldingen an. (Bilder: zVg)

    Am Sonntagmorgen schauten sich die Reiseteilnehmer das Pfahlbauerdorf in Unteruhldingen an. (Bilder: zVg)

  • Auf dem Campus Galli wird nach dem St. Galler Klosterplan unter mittelalterlichen Bedingungen eine Klosteranlage gebaut.

    Auf dem Campus Galli wird nach dem St. Galler Klosterplan unter mittelalterlichen Bedingungen eine Klosteranlage gebaut.

  • Die Töpferei des Campus Galli in Messkirch.

    Die Töpferei des Campus Galli in Messkirch.

  • Am Sonntagnachmittag stattete man dem Hopfenmuseum in Tettnang einen Besuch ab.

    Am Sonntagnachmittag stattete man dem Hopfenmuseum in Tettnang einen Besuch ab.

  • Das Hopfenmuseum trug ebenfalls zur geglückten Chorreise bei.

    Das Hopfenmuseum trug ebenfalls zur geglückten Chorreise bei.

27 von 33 Vereinsmitgliedern des Kirchenchors Oberegg wurden von Meiri Zünd der «Rheintal-Reisen Sieber» am Samstagmorgen zunächst auf die Insel Mainau chauffiert. Nur sechs Vereinsmitglieder konnten die Reise aus verschiedenen Gründen nicht antreten; dafür waren noch zwölf Gäste mit dabei. Nach der freien Besichtigung der Blumeninsel und dem Mittagessen ging die Reise weiter zum Campus Galli nach Messkirch. Bekanntlich wird dort nach dem St. Galler Klosterplan ohne Strom oder Benzin unter mittelalterlichen Bedingungen eine Klosteranlage gebaut. Begeistert lauschten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Führerinnen zu. Erstaunlich, was nach zehn Jahren schon alles steht und was in den nächsten 30 Jahren hier noch alles entstehen soll.

Das am Sonntagmorgen besichtigte Pfahlbauerdorf in Unteruhldingen und vor allem das am Sonntagnachmittag besuchte Hopfenmuseum in Tettnang waren weitere Höhepunkte der Chorreise. Auf der Fährüberfahrt von Friedrichshafen nach Romanshorn waren sich alle einig: Die Vereinsreise ist geglückt!

2
1

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar