Vereine zu Gast in der Volksbibliothek

Am Mittwochabend konnte die Frauenriege Appenzell als erster Verein eine «Jubliäums-Führung» geniessen. 35 Frauen waren eingeladen, sich zu einem gemütlichen und interessanten Abend in der Volksbibliothek einzufinden.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Die im Dorfleben fest verankerte Volksbibliothek Appenzell feiert im kommenden Jahr bereits ihren 20. Geburtstag. Ein Anlass zum Jubeln und Feiern – aber nicht allein! Deshalb startet eine Veranstaltungsreihe, bei der hiesige Vereine eingeladen sind, ihren Vereinsabend in den Räumen der Volksbibliothek durchzuführen.
Andrea Rusch, die jüngste Kollegin im Team, hat im Rahmen ihrer Ausbildung zur SAB-Bibliothekarin ein Programm erarbeitet, das Bestand und Dienstleistungen der Bibliothek vorstellt; wie zum Beispiel das Benutzen der Digitalen Bibliothek Ostschweiz. Zusätzlich ist eine Führung durch die Innerrhodische Kantonsbibliothek sehr attraktiv. Das gesellige Beisammensein ist selbstverständlich auch wichtig; der abschliessende Apéro wird von der Volksbibliothek offeriert.
Am Mittwochabend konnte mit der Frauenriege Appenzell der erste Verein dieses Angebot nutzen. 35 Frauen waren eingeladen, sich zu einem gemütlichen und interessanten Abend in der Volksbibliothek einzufinden. Als Einstieg wurde «Die Weihnachtsschlacht» vorgetragen. Andrea Rusch informierte über den Betrieb wie auch über das Angebot der Volksbibliothek, Gabriela Hilber zeigte den Umgang und die Möglichkeit der Digitalen Bibliothek «dibiost» und bei Doris Ueberschlag durfte in den Schätzen der Innerrhodischen Kantonsbibliothek geblättert werden.

Weitere Artikel

  • Die beiden Nordostschweizer Martin Roth (links) und Werner Schlegel (rechts) kehrten erfolgreich aus der Südwestschweiz zurück.
  • Die Kinder in Stein bekommen zwei neue Lehrpersonen. (Symbolbild: bigstock)