Veränderungen im erweiterten Vorstand des «Appenzeller Bier»-Fanclubs

An der ordentlichen Mitgliederversammlung des «Appenzeller Bier»-Fanclubs (ABFC) 2019 hat Präsident Tschösi Manser Anfang März zwei neue Mitglieder im erweiterten Vorstand begrüssen dürfen.

  • Den «Appenzeller Bier»-Fanclub gibt es seit 2019. (Bild: Archiv app24/H9)

    Den «Appenzeller Bier»-Fanclub gibt es seit 2019. (Bild: Archiv app24/H9)

Tschösi Manser blickte auf sein erstes Präsidialjahr zurück, das geprägt gewesen sei von «vielfältigen Anlässen, von denen einige bereits Publikumsrenner sind, andere leider abgesagt werden mussten». Der Präsident verabschiedete drei Personen aus dem erweiterten Vorstand: Brigitte Bänziger, verantwortlich für die Gastronomie, sowie Bea Hermann, die sich seit der Gründung des Vereins leidenschaftlich für die Helfersuche und -koordination eingesetzt hat. Neue Gastro-Chefin ist Franziska lnauen, Dario Streule ist neu für die Crew zuständig. Mit Michaela Tanner verlässt auch die Kommunikationsverantwortliche nach vier Jahren den Vorstand des «Appenzeller Bier»-Fanclubs, und zwar «aus zeitlichen Gründen», wie die Gaiserin erläuterte. Sie bleibt dem Verein weiterhin verbunden und wird die Kommunikationsarbeiten im Mandatsverhältnis weiterführen. Ihr Platz im Vorstand wird vorerst nicht ersetzt.

Kassier Kevin Clavien durfte den positiven Abschluss des Vereinsjahres 2023 verkünden. Es gibt weiterhin sieben Vereinstypen und Passiv-Mitgliedschaften. Die Preise bleiben gleich und die Anmeldung erfolgt online. Anfang März hat der «Appenzeller Bier»-Fanclub 1800 Mitglieder gezählt. Karl Locher, Inhaber der Brauerei Locher und Fanclubmitglied mit der Nummer eins, bedankte sich für die Unterstützung des Fanclubs und lobte das breite Angebot des Vereins.

18
5

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar