Urs Stillhard nach 20 Jahren zurückgetreten

Am Montag, 12. Mai 2014, fand in Herisau die 30. Jahresversammlung des Vereins «dreischiibe» statt.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

An der Mitgliederversammlung orientierten Vereinspräsidentin Yvonne Varan-Koopmann und Geschäftsleiter Christoph Härter die Mitglieder über Schritte zur weiteren Professionalisierung der Berufsausbildung für Jugendliche mit Handicap.
Unter dem Slogan «Wir schaffen Perspektiven» ermöglicht die dreischiibe jungen Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen eine vollwertige, anerkannte Berufsausbildung in zehn verschiedenen gewerblichen und dienstleistungsorientierten Berufen. Systematisch und erfolgreich wird auf eine Berufslaufbahn im ersten Arbeitsmarkt hin gearbeitet.
Erwachsene bereitet die dreischiibe mit Aufbau- und Arbeitstrainings auf den Wiedereinstieg ins Arbeitsleben vor. Ist dies nicht möglich, bietet die dreischiibe vielfältige qualifizierte Arbeitsmöglichkeiten im geschützten Rahmen an, beispielweise in der Gastronomie, in der Schreinerei, der Wäscherei oder im kaufmännischen Zentrum.
Die Mitgliederversammlung hiess den Jahresbericht und die Jahresrechnung 2013 gut. Auf die Versammlung hin trat Dr. med. Urs Stillhard nach über 20 Jahren Vorstandstätigkeit zurück. Als Psychiater stand er der operativen Leitung stets in fachlichen Fragen unterstützend zur Seite. Als Nachfolger konnte die Mitgliederversammlung mit Dr. med. Thorsten Schaffer wiederum einen ausgewiesenen Fachmann der Psychiatrie in den Vorstand wählen.

Weitere Artikel

  • Nicolas Obrist (links) Ueli Frigg (rechts) Badi Heiden. (Bild: zVg)