Trogen soll ein Energiekonzept erhalten

Der Gemeinderat hat an seiner letzten Sitzung beschlossen, die Arbeiten für ein Energiekonzept in Angriff zu nehmen.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Gemäss kantonalem Energiegesetz können Gemeinden für ihr Gebiet ein Energiekonzept erstellen. Eine zeitliche Vorgabe gibt es nicht, doch sieht das Gesetz eine Reihe von Anforderungen an den Inhalt eines solchen Energiekonzeptes vor. In den Perspektiven 2011/16 des Gemeinderates ist die Erarbeitung eines Energiekonzeptes vorgesehen. Eine Arbeitsgruppe der Baubewilligungs- und Planungskommission hat deshalb Vorabklärungen für die Erarbeitung eines solchen Konzeptes vorgenommen. In einem ersten Schritt soll eine noch einzusetzende Energiekommission die Grundlagen der Themen Wärme (Heizung und Gebäudehülle), Elektrizität (Licht und Kraft) und Verkehr (Individual- und öffentlicher Verkehr) aufarbeiten und Möglichkeiten für eine künftige Energiestrategie aufzeigen. Die Kommission wird sich dabei am Baukasten „Energiestadt“ orientieren. Gestützt auf diesen Bericht wird der Gemeinderat in einem zweiten Schritt entscheiden, wie diese aufgezeigten Massnahmen umgesetzt werden sollen. Für die externe Beratung bei der Erarbeitung des Konzepts sind rund 27’000 Franken ins Budget 2013 aufgenommen worden. Die Bevölkerung ist eingeladen, in diesem Prozess mitzuarbeiten. Den Startschuss dazu wird eine öffentliche Versammlung bilden, an der die heutige Ausgangslage in Trogen anhand von zwei Diplomarbeiten vorgestellt wird. Anschliessend wird vom Gemeinderat eine Energiekommission von ca. sechs Personen eingesetzt. Die Mitgliedschaft in der Energiekommission wird zum gegebenen Zeitpunkt öffentlich ausgeschrieben.

Weitere Artikel

  • Symbolbild: bigstock