Traditioneller Herbstmarsch der AOG

Die Appenzellische Offiziersgesellschaft (AOG) führte am vergangen Samstag im Raum Bühler ihren traditionellen Herbstmarsch durch.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Ausgangspunkt war das Restaurant Kriegersmühle, das – etwas abseits der Strasse von Bühler nach Trogen – am Wissbach liegt. Als Gäste (und Marschteilnehmer!) waren der Innerrhoder Grossratspräsident Josef Schmid und die Militärdirektoren beider Kantone, Landammann Hans Diem und Landesfähnrich Martin Bürki, dabei. Eine Regenpellerine brauchten die 31 teilnehmenden Offiziere nicht auszufassen, obwohl die beiden Organisatoren, Oberstleutnant im Generalstab Marco Knechtle und Hauptmann Jörg Binder, zur Sicherheit einige davon bereit gelegt hatten. Von der Kriegersmühle ging es zum Schiessstand Rälimoos, Bühler, wo die Teilnehmer ihre Treffsicherheit unter Beweis stellen konnten. Über Rämsen und die Hohe Buche führte der Marsch dann zurück zum Ausgangspunkt Kriegersmühle. Die AOG wurde 1856 gegründet und zählt rund 360 Offiziere zu ihren Mitgliedern. Sie bezweckt, das Wehrwesen zu fördern und die Kameradschaft unter den Offizieren zu pflegen. Die AOG veranstaltet jedes Jahr am ersten Samstag im Mai eine Hauptversammlung mit einem Referat und am ersten Samstag im September einen Herbstmarsch. Die Anlässe der AOG finden abwechslungsweise im Appenzeller Mittelland, Hinterland, Vorderland und in Appenzell Innerrhoden statt.

Weitere Artikel