Teufen wurde als Energiestadt zertifiziert

Am 17. Januar wurde die Gemeinde Teufen im Rahmen einer kleinen Feier im Zeughaus als 4. Gemeinde Ausserrhodens in den Kreis der Energiestädte aufgenommen.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

In seiner Begrüssungsansprache stellte Gemeindepräsident Walter Grob fest, die Gemeinde Teufen habe sich nach über 3-jährigem Einsatz aller Beteiligter diesen Meilenstein verdient. Was 2009 unter dem Arbeitstitel «Klimaneutrale und Energieautarke Gemeinde» begann, konkretisierte sich mit der Genehmigung der Energieleitsätze durch den Gemeinderat, mit welcher die 2000 Watt-Gesellschaft bis 2050 angestrebt werden soll. Wie der Laudator des Trägervereins Energiestadt, Marcel Sturzenegger, weiter ausführte, steht die Energiestadt Teufen für ihr beispielhaftes Miteinander von Politik, Verwaltung und Bevölkerung im Erarbeiten der erforderlichen Massnahmen. Der zuständige Gemeinderat Martin Ruff bedankte sich denn auch für die rege Beteiligung und die konstruktive Arbeit. Baudirektor Köbi Brunnschweiler gebührte die Ehre der Labelübergabe.  In seinem Referat wies er unter anderem auf die Wirksamkeit der Fördermassnahmen des Kantons hin. So habe bisher jeder Förderfranken ungefähr acht Franken Auftragsvolumen, zur Hauptsache im Kanton oder innerhalb der Region, ausgelöst. Das abschliessende Fachreferat hielt Marcus Diacon, Ressortleiter Stromsparfonds vom Amt für Umwelt und Energie Basel-Stadt.

Weitere Artikel