Sturm- und Orkanböen fegen über die Schweiz

Orkanböen sind in der Nacht auf Sonntag über die Schweizer Alpen gefegt. Auf dem Jungfraujoch BE wurden Windgeschwindigkeiten von 155 Kilometer pro Stunde gemessen, wie der Wetterdienst Meteonews am Sonntagmorgen auf X (ehemals Twitter) mitteilte.

  • Symbolbild: bigstock

    Symbolbild: bigstock

Auf dem Säntis AR blies der Wind mit 153 Kilometer pro Stunde (km/h), wie die Messwerte von Meteonews zeigten.

Auch in tieferen Gefilden war es windig: Die Messstation auf der St. Chrischona nahe Basel zeigte eine Windgeschwindigkeit von 112 km/h an. Von einem Orkan spricht man bei einer Geschwindigkeit von 118 km/h. Sturmböen gab es auch in der Stadt Freiburg, in Brienz-Hofstetten BE und in Gersau SZ mit Windgeschwindigkeiten von fast 100 km/h.

Das Sturmtief «Elin» führte in der Nacht auf Sonntag eine Kaltfront in die Schweiz, wie das Bundesamt für Meteorologie Meteoschweiz auf seiner Webseite mitteilte. Der Südwestwind im Flachland lasse im Tagesverlauf nach. In den Bergen herrsche am Sonntag starker Westwind.

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar