Steuerertrag liegt unter dem Budget

Auf den gesamten budgetierten Ertrag aus ordentlichen und ausserordentlichen Steuern (Fr. 3‘778‘000.00) ergab sich per Ende Jahr 2013 ein Minderertrag von Fr. 112‘705.00 (3,0% unter dem Budget).

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Per Ende Jahr 2013 war aus laufenden Steuern und Steuern bis zurück zum Jahr 2006 und Vorjahre ein Steuereingang von Fr. 3‘367‘590.67 zu vermerken. Durch Steuerausscheidungen und pauschale Steueranrechnung, durch Quellensteuern, Nach- und Strafsteuern sowie durch Erträge aus der Verlustscheinbewirtschaftung ergaben sich total bezahlte Steuern von Fr. 3’523‘813.00. Durch aus den Vorjahren bis 2012 und aus dem Jahr 2013 aktivierte Steuern reduziert sich dieser Betrag auf Fr. 3‘285‘813.00.
Im Budget 2013 war ein Steuereingang von Fr. 3‘447‘000.00 budgetiert. Gegenüber dem tatsächlichen Steuereingang ergaben sich gesamthaft Mindereinnahmen von Fr. 161‘187.00.
Im Betrag von total Fr. 99‘878.73 wurden Erlasse am Gemeindeanteil von Steuern gewährt und mussten Verluste verzeichnet werden (Gemeindeerlasse in Prozent vom Steuerertrag: 3,04%)
Bei den ausserordentlichen Steuern ergaben die Grundstückgewinnsteuern einen Ertrag von Fr. 92‘010.30 (Budget: Fr. 140’000.00), die Handänderungssteuern Fr. 164‘695.80 (Fr. 150’000.00), die Erbschafts- und Schenkungssteuern Fr. 110‘534.40 (Fr. 30’000.00) und die Hundesteuern Fr. 12‘241.50 (Fr. 11’000.00). Der Gesamtertrag aus ausserordentlichen Steuern ergab Fr. 379’482.00 (Fr. 331’000.00). Gegenüber dem Budget resultierte ein Mehrertrag von Fr. 48‘482.00. Der Mehrertrag aus ausserordentlichen Steuern kann den Minderertrag aus ordentlichen Steuern jedoch nicht ausgleichen. Auf den gesamten budgetierten Ertrag aus ordentlichen und ausserordentlichen Steuern (Fr. 3‘778‘000.00) ergab sich ein Minderertrag von Fr. 112‘705.00, knapp 3,0% unter dem Budget.

Weitere Artikel