Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633 Warning: Trying to access array offset on value of type null in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633

Steigende Zahlen im Kindergarten

Mit Beginn des Schuljahres 2014-2015 tritt mit über 40 Kindern ein sehr grosser Jahrgang in den Kindergarten ein.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Die Schülerzahlen steigen damit für die nächsten zwei Jahre vorübergehend auf 70 bis 75. Damit stellte sich die Frage, ob eine vierte Kindergartenabteilung notwendig sei. Diese hätte aber erhebliche Kosten zur Folge (Personal, Infrastruktur, Materialien etc.). Nach Abwägung aller Vor- und Nachteile hat die Schulkommission entschieden, die Kinder weiterhin in drei Kindergartenabteilungen zu unterrichten. Sie erachtet es aber als notwendig, dass die Kindergärtnerinnen personell unterstützt werden (Praktikantin), und sie sagt ja zu Aufstockungen im Materialbereich sowie zu kleineren, baulichen Anpassungen (u.a. Garderoben).

 

Veränderte Zugverbindungen

Erst vor kurzem hat die Gemeinde Kenntnis erhalten, dass sich mit dem Fahrplanwechsel am 15. Dezember 2013 bedeutende Veränderungen bei den Zugsverbindungen von und in Richtung Stoss/Rietli ergeben werden. Dabei halten sich die Verbesserungen und die Verschlechterungen die Waage. Die Schulkommission ist der Auffassung, dass eine sofortige Anpassung der Unterrichtszeiten keine Probleme löst und aufgrund der geringen Zahl betroffener Kinder auch nicht verhältnismässig wäre. Sie ist zur Überzeugung gelangt, dass die betroffenen Eltern selber am besten in der Lage sind, auf die neue Situation zu reagieren und eigene Lösungen zu finden. Als Alternative steht auch der Mittagstisch zur Verfügung.

Weitere Artikel

  • Die beiden Nordostschweizer Martin Roth (links) und Werner Schlegel (rechts) kehrten erfolgreich aus der Südwestschweiz zurück.
  • Die Kinder in Stein bekommen zwei neue Lehrpersonen. (Symbolbild: bigstock)