Startschuss «standesgemäss» am 11.11.

Am Samstag – «standesgemäss» am 11.11. – trafen sich zwölf Jugendliche der dritten Oberstufe zusammen mit Gidiopfarrerin Ramona Denger und Stefan Roth vom Verein Gidio-Freunde Waldstatt zum Infoanlass des Gidioumzuges 2024.

  • Im Konfettiregen: Gidiopfarrerin Ramona Denger (vordere Reihe, dritte von links) mit ihren Helferinnen und Helfern für den Gidioumzug 2024. (Bild: zVg)

    Im Konfettiregen: Gidiopfarrerin Ramona Denger (vordere Reihe, dritte von links) mit ihren Helferinnen und Helfern für den Gidioumzug 2024. (Bild: zVg)

Stefan Roth erklärte kurz, warum und auf welche Weise seit zwei Jahren der Verein Gidio-Freunde Waldstatt den Gidio begleitet. Früher konnte die Gidiopfarrperson eine Bargeldkasse führen. Doch mit der Zeit verlangten Sponsoren einen Einzahlungsschein. Dies war nur mit einem Bankkonto möglich. Dieses konnte jedoch nicht der nächsten Gidiopfarrperson weitergegeben werden. Aus dieser unbefriedigten Situation heraus gründete sich der Verein Gidio-Freunde Waldstatt, welcher nun ein Vereinskonto führt und deren Benutzung der aktuellen Gidiopfarrerin Ramona Denger zur Verfügung stellt. Grundsätzlich sollen die Kinder in der Organisation des Gidios frei sein und ihn so durchführen können, wie sie es für richtig finden. Der Verein unterstützt die Jugendlichen und die Pfarrperson im Hintergrund, bei Fragen oder als «Türöffner».

Im Anschluss an die Erläuterungen von Vereinspräsident Roth stellte Ramona Denger ihre Ressortleiterinnen und -leiter und einige Daten vor.

Der erste Termin für die «Gidio-Klasse» ist der 6. Januar 2024, dann werden sie hoffentlich viele Christbäume im ganzen Gemeindegebiet einsammeln können. Der wichtigste Termin jedoch ist der 14. Februar 2024. Dann ist nämlich Aschermittwoch und somit der grosse Tag des Gidioumzuges. Am Funkensonntag, 18. Februar 2024, wird der Gidio schliesslich verbrannt.

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar