Start per symbolischem Knopfdruck

Vertreterinnen und Vertreter aus allen Pfarreien der Seelsorgeeinheit Appenzell und der beteiligten Firmen fieberten voller Spannung dem grossen Moment entgegen: Am vergangenen Freitag gegen 18 Uhr wurde mit einem symbolischen Knopfdruck die neue Website der Seelsorgeeinheit und aller Pfarreien des inneren Landes live geschaltet.

  • Projektleiter Fredy Bihler erläutert die Entstehungsgeschichte des neuen Auftrittes. (Bilder: zVg)

    Projektleiter Fredy Bihler erläutert die Entstehungsgeschichte des neuen Auftrittes. (Bilder: zVg)

  • Die Logos der an der Seelsorgeeinheit beteiligten Kirchgemeinden.

    Die Logos der an der Seelsorgeeinheit beteiligten Kirchgemeinden.

  • Per Kopfdruck ging die neue Website online.

    Per Kopfdruck ging die neue Website online.

Nach zweieinhalb Jahren Planung, Diskussionen und Rücksprachen ist ein grosser Schritt zu einem gemeinsamen Auftreten der Seelsorgeeinheit in Appenzell geschafft. Bevor Claudia Feuchter von der Firma Up! Consulting Ag und Johannes Epp aus dem Seelsorgeteam die Website allen vorstellten, liess Projektleiter Fredy Bihler noch einmal den Prozess Revue passieren und stellte die beteiligten Gremien und Personen vor.

Neben der neuen Website wurde ein ganzes Corporate Design mit neuen Logos für die Seelsorgeeinheit und allen Pfarreien erstellt. Briefe, Flyer und Plakate drücken nun Zusammengehörigkeit in der Seelsorgeeinheit aus. Dennoch kommen mit den neuen Designs auch die einzelnen Pfarreien zum Zug. Ebenso wurde im Kreisrat ein gemeinsames Kommunikationskonzept verabschiedet.

Die Schlussrede des Abends hielt Kreisratspräsident Jonny Dörig, der betonte, welch grosser Meilenstein mit der gemeinsamen Kommunikation und auch der Verwaltungsvereinbarung, die an den letzten Kirchhören zur Abstimmung kam, erreicht wurde. Am Schluss fand der Abend noch bei einem gemeinsamen Apero ein gemütliches Ende.

Die neue Website ist unter www.se-appenzell.ch erreichbar.

4
3

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar