Standort Heiden soll beibehalten werden

Der Gemeinderat Lutzenberg hat sich – nicht zuletzt in Anbetracht des gefährdeten Spitalstandorts Heiden – intensiv mit der Vernehmlassung zum Gesetz über den Spitalverbund auseinandergesetzt

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Der Gemeinderat unterstützt den Alternativvorschlag einer Portalklinik von Gesundheitsökonom Willy Oggier. Diese Art von Klinik umfasst unter anderem die notfallmässige Versorgung. Patienten erhalten in einer Portalklinik einen ersten Befund und werden, falls notwendig, an ein grösseres Spital überwiesen.

Die Ratsmitglieder sind sich auch im Klaren bezüglich der Kosten, die entstehen, wenn der Standort Heiden beibehalten werden soll. Wenn ein Standort aus regionalpolitischen Gründen erhalten bleiben soll, muss der Kanton bereit sein, die dadurch anfallenden ungedeckten Kosten zu übernehmen.

In seiner Vernehmlassung spricht sich der Gemeinderat Lutzenberg nebst weiteren Punkten dafür aus, dass der Standort Heiden die ausdrückliche Erwähnung im Gesetz behält.

Weitere Artikel

  • Symbolbild: bigstock