Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633 Warning: Trying to access array offset on value of type null in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633

Spitallisten in Kraft gesetzt

Der Regierungsrat hat die Spitallisten von Appenzell Ausserrhoden für die Jahre 2013 und 2014 in Kraft gesetzt. Mit den Spitallisten wird die stationäre Versorgung der Ausserrhoder Bevölkerung sichergestellt.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Das Eidgenössische Krankenversicherungsgesetz (KVG) verpflichtet die Kantone, für eine bedarfsgerechte Spitalversorgung zu sorgen. Dazu verlangt das Gesetz, dass die Kantone eine Spitalplanung erstellen und eine Spitalliste erlassen. Das Departement Gesundheit hat die Spitallisten für die Jahre 2013 und 2014 für die Bereiche Akutsomatik und Rehabilitation erarbeitet, welche der Regierungsrat genehmigt und per 1. Januar 2013 in Kraft gesetzt hat.
Die Spitallisten führen alle Spitäler und Kliniken auf, mit denen der Kanton Leistungsaufträge abgeschlossen hat. Dazu gehören Spitäler und Kliniken für die Bereiche Akutsomatik (Grundversorgung, Spezialmedizin und Spitzenmedizin) sowie Rehabilitation. Listenspitäler sind verpflichtet, alle Personen mit einer Krankenpflegegrundversicherung und mit Wohnsitz in Appenzell Ausserrhoden aufzunehmen. Voll entschädigt werden Leistungen, die auf den Ausserrhoder Spitallisten verzeichnet sind. Ebenfalls voll entschädigt werden Notfälle sowie Aufenthalte, für welche der Kanton eine Kostengutsprache leistet. Alle übrigen Eingriffe werden nur bis zu dem Tarif erstattet, der gemäss der Ausserrhoder Spitalliste anfällt. Für höhere Kosten müssen die Krankenversicherer (Zusatzversicherung) oder die Patientinnen und Patienten (Selbstzahler) aufkommen. In jedem Fall sollten Hausarzt oder Hausärztin sowie das aufnehmende Spital auf mögliche nicht gedeckte Kosten hinweisen.
Mit den Spitallisten wird der Bevölkerung eine breite Auswahl an medizinische Leistungen geboten. In die Spitallisten sind folgende Spitäler und Kliniken mit Standort in Appenzell Ausserrhoden aufgenommen worden: Akutsomatik: Berit Paracelsus-Klinik AG, Niederteufen. Hirslanden Klinik Am Rosenberg AG, Heiden, Augenklinik Dr. med. Aldo Scarpatetti, Teufen, Spitalverbund Appenzell Ausserrhoden: Spital Herisau und Spital Heiden; Rehabilitation: Berit Paracelsus-Klinik AG, Niederteufen,  Klinik Gais AG, Gais, Rheinburgklinik AG, Walzenhausen. Die ausserkantonalen Spitäler und Kliniken werden hier nicht separat aufgelistet.

Weitere Artikel