Sommerständchen der MGO mit vielen Gästen

Die Musikgesellschaft Oberegg (MGO) feiert in diesem Jahr ihr 175-jähriges Jubiläum. Und die Jubilarin lud nun zum traditionellen Sommerständchen.

  • Das Korps trat in sommerlichen, orangenen Tenues an. (Bild: Rolf Rechsteiner)

    Das Korps trat in sommerlichen, orangenen Tenues an. (Bild: Rolf Rechsteiner)

Wetterbedingt musste es in den Vereinssaal verlegt werden, was der Stimmung keinen Abbruch tat. Rund hundert Anhängerinnen und Anhänger der Formation liessen sich bei Wurst und Brot mit vertrauten und neuen Stücken begeistern. Das Korps trat unter Leitung von Vizedirigent Pius Federer in Marschformation an. Das sommerliche Tenue unterstrich die Absicht einer lockeren Unterhaltung. Ein oranges T-Shirt sorgte gleichwohl für das einheitliche Bild, das den Zusammenhalt der geschichtsträchtigen Dorfmusik auch optisch wahrnehmbar machte.

Die MGO ist nicht nur als Showmusik und Bigband etabliert, sondern auch beliebt als verlässlicher Partner bei Grossanlässen im Dorf, wo auch immer der Marsch als unverzichtbar gilt. Auf der grossen Bühnenleinwand wurden in Endlosschleife Bilder aus dem breit gefächerten Archiv gezeigt. Bilder ohne Worte, aber mit passendem Sound.

2
4

Weitere Artikel

  • Die beiden Nordostschweizer Martin Roth (links) und Werner Schlegel (rechts) kehrten erfolgreich aus der Südwestschweiz zurück.
  • Die Kinder in Stein bekommen zwei neue Lehrpersonen. (Symbolbild: bigstock)

Schreibe einen Kommentar