Skistöcke, Kopfhörer und Kochtöpfe – 117 Kilo Abfall eingesammelt

Im Rahmen des World-Clean-Up-Day organisierte die Klimagruppe Stein am Samstag, 17. September, eine Abfall-Sammelaktion auf ihrem Gemeindegebiet. Rund 30 Sammelwillige von Gross bis Klein trotzten dem nasskalten Wetter und trugen gesamthaft 117 Kilogramm liegengebliebenen Abfall zusammen. Unter dieser grossen Menge befanden sich auch einige wirklich erstaunliche Sammelstücke.

  • 117 Kilogramm Abfall wurden auf dem Steiner Gemeindegebiet eingesammelt. (Bild: zVg)

    117 Kilogramm Abfall wurden auf dem Steiner Gemeindegebiet eingesammelt. (Bild: zVg)

Dem kühlen Wetter zum Trotz waren am Samstag rund 30 kleine und grosse Steinerinnen und Steiner aufgebrochen, die Gemeinde von liegen gebliebenem Abfall zu säubern. Entlang der Verkehrs- und Wanderwege sowie an stark frequentieren Orten kam eine erstaunliche Menge an sorglos weggeworfenen Gegenständen zusammen, wie die Klimagruppe in einer Mitteilung schreibt. Bis zum Ende des Events summierte sich die Menge auf unglaubliche 117 Kilogramm Abfall. Alleine im Bereich Ganggelibrücke und Badeplatz Strom betrug die Abfallmenge 63 Kilogramm. Der gesammelte Abfall wurde sortiert und anschliessend fachgerecht entsorgt.

«Es ist erstaunlich und erschreckend, was die Leute alles bewusst wegwerfen oder aus Versehen liegen lassen», kommentierte eine aktive Sammlerin. In der Hand musterte sie zwei gefundene und ziemlich verdreckte Velohelme. Es erstaunt wenig, dass viele Zigarettenstummel, Dosen, Pet-Flaschen und Bonbon-Verpackungen gefunden werden. Verwunderlicher sind Fundgegenstände wie ganze Metall-Stühle, Ski- und Wanderstöcke, Kopfhörer und Kochtöpfe. An einem Ort wurde gar ein ganzer Schrank unsachgemäss entsorgt.

«Unsere Aktion beweist, dass Littering leider auch in unserer vermeintlich sauberen Landgemeinde ein grosses Thema ist», meint Urs Wieland, Koordinator des Events, mit Blick auf die Sammelmenge nachdenklich. Die Klimagruppe fasse deshalb ins Auge, den Clean-Up-Day in einer gewissen Regelmässigkeit durchzuführen, wie es weiter heisst. Alle Helferinnen und Helfer durften sich nach der Sammlung beim Wagen 3 mit einer köstlichen Verpflegung stärken und wieder aufwärmen. Die Stonies, die Jugendmusik des Musikgesellschaft Stein, sorgten zum Ende des Events noch für ein musikalisches Highlight. Besonders lohnend war der Tag für zwei Sammelgruppen. Sie gewannen bei der Verlosung unter allen Teilnehmenden je eine Familien-Eintrittskarte in die Umweltarena Spreitenbach.

6
2

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar