Seit zehn Jahren erfolgreiche Schaufensteraktion

Das ehrenamtliche Projekt «Häädler zeigen ihr Heiden» startete im November 2013 und feiert dieser Tage sein zehnjähriges Jubiläum. Seit damals werden dreissig Bildshows nonstop auf einem Monitor gezeigt, welcher durch fast alle Häädler Schaufenster zieht.

  • In Heidler Schaufenstern ist viel Wissenswertes und Informatives zu erfahren – und das seit zehn Jahren. (Bilder: zVg)

    In Heidler Schaufenstern ist viel Wissenswertes und Informatives zu erfahren – und das seit zehn Jahren. (Bilder: zVg)

Neue Bildshows laufen derzeit auf vier Monitoren in zwei Schaufenstern an der Poststrasse 15 (Augenärzte Heiden, Prof. Dr.med. Daniel Mojon).

Die Ehrenamtlichen von «Häädler zeigen ihr Heiden» machten mit ihrem Projekt gute Erfahrungen. Die «10 x 365/7/24: Schnappschüsse – jederzeit für Alle» dokumentieren «Glanzvolle 60er Jahre» oder «Tour de Suisse durch Heiden», aber auch «Heilen von Seele + Geist», «Bauern – gestern und heute». Aktuell stellen sie die «Neuen Unternehmerinnen in der Häädler Werd- und Poststrasse» vor: Die «Poststrasse 22» zeigt schönes Wohnen & Schenken, Beratung für kleidsame Damenmode leistet «artEmoda», das Gehör betreut «Auric Hörcenter». Es macht staunen, was alles neu angeboten wird: «me-cosmetics» bietet Wellness, Lieblings-Stücke frischt die «Häädler Nähstube» auf, Reiseträume erfüllt «TravelKorner». «Die lokale Nachfrage nach Reisen ist sehr erfreulich», berichtet etwa Isabelle Korn aus der Werdstrasse 14.
Der Jubiläums-Apéro «10 x 365/7/24: Schnappschüsse – jederzeit für Alle» in der Poststrasse 15 (Augenärzte Heiden, Prof. Dr.med. Daniel Mojon) versammelte am 27. November geladene Gäste vor den hellen Monitoren. Aktuell gibt es stattliche 40 Bildshows, welche Besonderheiten von Heiden darstellen – aus Sicht der Einheimischen. Diese leiht auch die Kantonsbibliothek als Zeitdokument aus. «Neuzuzüger und Touristen orientieren sich gerne an den Bildshows, weil sie authentisch sind, da ehrenamtlich erschaffen», beobachtet Cornelia Veil. «Insbesondere Private bringen Menschen nach Heiden», berichtet Hansjörg Hilty von aktuellen Aktivitäten seiner Familie. Weitere Projekte rund um «Schnappschüsse – jederzeit für Alle» wurden am Jubiläums-Apero angedacht. Und schliesslich: Gute Wünsche für Heidens Zukunft überbrachten langjährige ehemalige Gemeinderäte: «Heiden hat so viel zu bieten – es kann (wieder) glänzen», meint Esther Ingold-Künzler. Und Ueli Rohner rät: «Das, was wir Besonderes haben, gut pflegen und schön erhalten».

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar