SACIN AG: Erfolgreiches neuntes Geschäftsjahr

Im neunten Jahr seit Ihrer Gründung verzeichnet die SACIN AG einen Umsatz-zuwachs von 2,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Per 2013 übernimmt Jürg Solenthaler das Verwaltungsratspräsidium von Heinz Reichen.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Die SACIN AG ist ein Gemeinschaftsunternehmen der St.Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG (SAK) und der EKT Holding AG (Elektrizitätswerk des Kantons Thurgau) mit Hauptsitz in St. Gallen und Zweigniederlassung in Sulgen. Das Unternehmen bietet seit der Gründung 2003 ein umfassendes Dienstleistungsangebot im Bereich Sicherheitsprüfungen von elektrischen Installationen für Privat- und Gewerbekunden an, sowie Gebäude Blitzschutz und Energieberatung.

 

Erfolgreiches Geschäftsjahr

In den vergangenen neun Geschäftsjahren hat sich der erwirtschaftete Umsatz der SACIN AG gegenüber 2003 verfünffacht. Im Jahr 2012 belief sich der Umsatz auf 1,67 Millionen Franken, was gegenüber 2011 einem Wachstum von 2,2 Prozent entspricht. Diese Entwicklung zog auch einen entsprechenden Ausbau seitens Belegschaft nach sich. Die Anzahl Mitarbeitende ist von ursprünglich drei auf derzeit zehn Personen angestiegen, wovon eine Person zum Experten für die Beurteilung von  Gebäudehülle und der Gesamtenergieeffizient ausgebildet wurde.

 

Wechsel im Verwaltungsrat

Der bisherige Verwaltungsratspräsident Heinz Reichen, ist seit der Gründung der SACIN AG im Vorstand und hat die Entwicklung in den vergangenen Jahren aktiv begleitet. Er tritt per 2013 aufgrund Pensionierung von seinem Mandat zurück. Sein Nachfolger Jürg Solenthaler, Leiter Netz der SAK und Mitglied der Geschäftsleitung SAK, übernimmt das Verwaltungsratspräsidium. Der Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung der SACIN AG bedanken sich an dieser Stelle herzlich bei Heinz Reichen für sein grosses Engagement und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute.

Weitere Artikel