«Rosengartentag» im Wetterglück

Bei angenehmer, zwar etwas kühler Witterung fand über Samstagmittag der traditionelle «Rosengartentag» der Stiftung Steinegg in der Windegg, Herisau, mit geselligem und fröhlichem Beisammensein statt.

  • Begegnung bei Speis und Trank mit musikalischer Umrahmung prägten den «Rosengartentag» in Herisau.(Bild: Werner Grüninger)

    Begegnung bei Speis und Trank mit musikalischer Umrahmung prägten den «Rosengartentag» in Herisau.(Bild: Werner Grüninger)

Dieser Tag hat mittlerweile Tradition, denn das Fest fand zum ersten Mal im Jahre 2004 statt und ist für die Herisauer Bevölkerung und weitere Gäste ein vergnüglich-gemütliches Erlebnis. Jung und Alt trifft sich im «Rosengarten-Pärkli», plaudert, lernt alte und neue Freunde kennen und lässt sich bei Speis und Trank verwöhnen. Stiftungsrätin Annette Joos-Baumberger hiess die Gästeschar willkommen, gedachte des kürzlich verstorbenen Heinrich Tanner von der Stiftung Steinegg und wies auf die Bedeutung des Rosengartentages der Stiftung hin. Für die musikalische Unterhaltung war die Musikschule Herisau unter der Leitung von Andreas Koller besorgt. Der Rosengarten ist auch bekannt als Ort der Erholung und der Begegnung sowie ein Teil des Kulturpfades von Herisau und ist ein kleines Bijou.

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar