Roland Inauen zum Landammann gewählt

Roland Inauen ist soeben an der Innerrhoder Landsgemeinde zum neuen stillstehenden Landammann und damit Nachfolger von Carlo Schmid-Sutter gewählt worden.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Die Wahl Inauens war erst nach einem Abzählen der Stimmen klar. Er erzielte einen Vorsprung von lediglich 33 Stimmen gegenüber dem zweiten Kandidaten Josef Schmid. Ausgezählt wurden 3919 Stimmen; der Auszählvorgang nahm 45 Minuten in Anspruch. Zuvor war der bisherige stillstehende Landammann Daniel Fässler zum regierenden Landammann bestimmt worden.

Inauen hat nun zwei Jahre Zeit, sich als Landammann einzuarbeiten bevor er dann „turnusgemäss“ für zwei Amtsjahre ins Amt des regierenden Landammanns gewählt wird. Er übernimmt innerhalb der Standeskommission das Erziehungsdepartement seines Vorgängers Carlo Schmid-Sutter. In Innerrhoden wechseln sich regierender und stillstehender Landammann jeweils im Zweijahresturnus ab.

Trotz recht kühlen Temperaturen ist die Landsgemeinde, die derzeit noch im Gang ist, sehr gut besucht.

Weitere Artikel