RHB noch bis Freitag unterbrochen

Die Regenmassen vom Wochenende haben auf dem Netz der Appenzeller Bahnen zu Schäden an der Infrastruktur geführt.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Erdrutsche sind auf die Gleise niedergegangen und Hangrutsche haben das Bahntrassee in Mitleidenschaft gezogen. Die Linien St.Gallen – Gais – Appenzell (SGA), Rorschach – Heiden (RHB) und Rheineck – Walzenhausen (RhW) wurden unterbrochen. Der Betrieb war auf diesen Abschnitten eingestellt. Über das Ausmass der Schäden liegen noch keine Schätzungen vor.
Die Strecke St.Gallen – Gais – Appenzell konnte gestern Dienstag bereits wieder im Normalbetrieb befahren werden. Die Aufräumarbeiten auf den Geleisen und die Säuberung des Hanges auf der Linie Rheineck-Walzenhausen sind bis heute Abend abgeschlossen. Morgen Donnerstag wird auf der RhW wieder der Zugbetrieb aufgenommen.
Heute wurde auf der RHB der abgerutschte Hang gerodet, sodass während den kommenden beiden Tagen der Hang und das Trassee abgestützt werden können. Zunächst wird eine Stützmauer betoniert, damit anschliessend in Nachtarbeit in der kommenden Woche Verankerungen in den Boden gesetzt werden können. Der Bahnersatz bleibt zwischen Wienacht-Tobel und Heiden eingerichtet. Zwischen Rorschach und Wienacht-Tobel verkehrt die Bahn. Ab Samstag, 8. Juni 2013, wird der Zugbetrieb auf der RHB wieder aufgenommen.

Weitere Artikel