Regierungsrat gibt 173’000 Franken frei

Der Ausserrhoder Regierungsrat hat die Auszahlung einer zweiten Tranche von 172’696 Franken aus dem Lotteriefonds an gemeinnützige Institutionen bewilligt.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Dieser Betrag ist aufgeteilt in 99’196 Franken für gemeinnützige Zwecke im Kanton, 41’500 Franken für gemeinnützige Zwecke in der Schweiz, 17’000 Franken für Entwicklungshilfe und 15’000 Franken für Katastrophen- und Humanitäre Hilfe. Zehn von 29 Gesuchen konnte nicht entsprochen werden.

Bei den gemeinnützigen Projekten in Ausserrhoden wird Pro Juventute Appenzell Ausserrhoden mit 30’000 Franken unterstützt, der Verein Dunant2010plus und der Bienenzüchterverein St. Gallen und Umgebung mit je 20’000 Franken, die IG Appenzeller Stickereihaus in Wolfhalden mit 18’000 Franken, die Schweiz. Stiftung des Internationalen Sozialdienstes mit 6’116 Franken und die Stiftung Tosam in Herisau mit 5’080 Franken.

Weitere Artikel