Reduzierter Ansatz für Betreuungsstunden

Der Gemeinderat hat beschlossen, mit dem Verein Tagesfamilien Appenzell Ausserrhoden per 1. Januar 2014 eine Vereinbarung für das Leisten von Betreuungsstunden abzuschliessen.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Um die Fortführung des Angebots an Betreuungsstunden aus finanzieller Sicht weiterhin gewährleisten zu können, stellte der Verein Tagesfamilien Appenzell Ausserrhoden an den Gemeinderat Lutzenberg das Gesuch, ab dem Jahr 2014 eine Leistungsvereinbarung abzuschliessen.
Das neue Beitrags-System von «Tagesfamilien AR» sieht neben einem Sockelbeitrag auch eine leistungsabhängige Komponente auf der Basis der in den Gemeinden verrechneten Betreuungsstunden vor. «Damit werden», so der Verein, «finanzielle Beiträge der Gemeinden direkt an den Bedarf in den Gemeinden gekoppelt.»
Die Gemeinde Lutzenberg müsste – bei Teilnahme aller Gemeinden im Kanton – einen Sockelbeitrag von Fr. 550.00 leisten (1270 Einwohner à Fr. 00.45). Ein Betreuungsstundenbeitrag ist erst zu leisten, wenn in der Gemeinde Betreuungsstunden anfallen. Beim Abschluss einer Leistungsvereinbarung mit dem Verein Tagesfamilien AR müssten Eltern aus Lutzenberg einen um Fr. 2.00 reduzierten Stundenansatz für die Kinderbetreuung zahlen. Der Gemeinderat Lutzenberg hat beschlossen, mit dem Verein Tagesfamilien Appenzell Ausserrhoden per 1. Januar 2014 eine Leistungsvereinbarung abzuschliessen.

Weitere Artikel