Raiffeisenbank: Statutenrevision angenommen

An der GV der Raiffeisenbank Heiden ist die Jahresrechnung 2023 von den Genossenschafterinnen und Genossenschaftern genehmigt worden. Ausserdem gab es einen bedeutenden Revisionsentscheid zu fällen. Beim Traktandum Wahlen konnten Manuela Gübeli und Louis Grosjean neu in den Verwaltungsrat gewählt werden. Marco Bivetti übernimmt den Vorsitz des Verwaltungsrates.

  • Impressionen von den verschiedenen Raiffeisen-Anlässen im April 2024. (Bilder: zVg)

    Impressionen von den verschiedenen Raiffeisen-Anlässen im April 2024. (Bilder: zVg)

Die Generalversammlung der Raiffeisenbank Heiden wurde auch im Jahr 2024 in elektronischer und schriftlicher Form durchgeführt (Urabstimmung). Die 7954 Genossenschafterinnen und Genossenschafter haben sämtliche Anträge des Verwaltungsrates gutgeheissen. Die Stimmberechtigten genehmigten die Jahresrechnung mit einer Zustimmung von 99,2 Prozent sowie die Verzinsung der Anteilsscheine (6 Prozent) mit 98,7 Prozent. Auf die GV (Urabstimmung) 2024 hin haben Verwaltungsratspräsident Heinz Zingg und Verwaltungsratsmitglied Daniel Egger ihren Rücktritt eingereicht. Neu in den Verwaltungsrat gewählt wurden Manuela Gübeli und Louis Grosjean. Das Präsidium des Verwaltungsrates übernimmt Vizepräsident Marco Bivetti. Die Raiffeisenbank Heiden dankt in ihrer Medienmitteilung Heinz Zingg und Daniel Egger für ihre langjährigen und grossen Engagements für die Bank.

Die Statutenrevision 2024 ermögliche der Raiffeisenbank Heiden eine «noch stärkere Ausrichtung an den heutigen und künftigen Kundenbedürfnissen», schreibt die Bank in ihrer Pressemitteilung. Durch die Annahme könne beispielsweise neu jeder Genossenschafter der Raiffeisenbank Heiden werden – unabhängig von Wohn-, Arbeitsort oder Firmendomizil. Der Zugang zu Finanzierungen würde damit nochmals deutlich vereinfacht. «Ausserdem kann die Raiffeisenbank Heiden ein breiteres Dienstleistungsangebot – im Rahmen der Gruppenstrategie – anbieten, um die Bedürfnisse der Kundinnen und Kunden noch besser abzudecken», heisst es im Communiqué weiter. Für das bedeutende Geschäft gab es bei der Urabstimmung Zuspruch. Die Mitglieder stimmten ausserdem einer Anpassung betreffend die Unternehmensführung zu. Die Raiffeisenbank Heiden hält fest: «Im Sinne einer ausgewogenen Zusammensetzung des Verwaltungsrates und zur optimalen Verteilung der Kompetenzen innerhalb des Gremiums wird neu eine maximale Gremiengrösse festgelegt, die Amtsdauer beschränkt und eine neue Altersgrenze für Mitglieder des Verwaltungsrates eingeführt.»

Die Raiffeisenbank Heiden hat auch in diesem Jahr wieder ihre Mitglieder-Anlässe veranstaltet. Am Samstag, 6. April 2024, waren die Mitglieder zum «Comedy Day» im Kursaal Heiden eingeladen. Dabei erlebten sie den Schweizer Komiker und Moderator Michel Gammenthaler live. Gegenüber im Festzelt auf dem Dunantplatz konnten sich die geladenen Gäste vor den Nachmittags- und Abendvorführungen mit feinen Grilladen und verschiedenen Getränken stärken. Nach der zweiten Comedy-Vorstellung öffnete die Raiffeisen-Bar im Festzelt, und es wurde bis weit nach Mitternacht gefeiert.
Am Sonntag, 7. April 2024, fand der «Raiffeisen-Mitglieder-Zmorge» in der Turnhalle Wies in Heiden und in der Kantonsschule Trogen statt. Die Gäste konnten sich bis 13 Uhr an einem reichhaltigen «Zmorgebuffet», ergänzt mit einem Dessert- und einem Weisswurststand, verwöhnen lassen. Insgesamt nahmen an den Anlässen über 1060 Genossenschafter und Genossenschafterinnen sowie am «Zmorge» zusätzlich rund 170 Kinder teil.

6
3

Weitere Artikel

  • Psychiatrische Zentrum Appenzell Ausserrhoden (PZA) Krombach

Schreibe einen Kommentar