«Prix Heiden» an Albert Ebneter und Aschi Städler

Der «Prix Heiden» ging bereits zum fünften Mal an verdiente Persönlichkeiten oder an eine Institution für nachhaltige und aussergewöhnliche Leistungen. Am Adventsmarkt wurden Albert Ebneter und Aschi Städler mit dem «Prix Heiden» vom Gemeinderat ausgezeichnet.

  • Bild: zVg.

    Bild: zVg.

30 Jahre lang setzten sich Albert Ebneter und Aschi Städler für den Verein PluSport ein, welcher Menschen mit Beeinträchtigungen ermöglicht, sich sportlich zu betätigen. Neben den wöchentlichen Turnstunden in der Turnhalle Gerbe trat der Verein in fast jeder Vorderländer Gemeinde an Veranstaltungen auf. Während Aschi Städler sich der Musik und der Gestaltung der Turnstunden widmete, war Albert Ebneters handwerkliches Geschick gefragt. Er stellte für die Auftritte Requisiten her oder war während der Sportstunde für den Geräteaufbau zuständig. Den beiden ging es aber nicht nur um die Turnstunden, sondern sie teilten mit den Sportlerinnen und Sportlern auch ihre Freuden, Probleme und Sorgen. Die Gemeinde Heiden ehrt Aschi Städler und Albert Ebneter mit dem «Prix Heiden» für ihren grossen, langjährigen Einsatz für Menschen mit Beeinträchtigungen und gratuliert herzlich.

12
1
1

Weitere Artikel

  • Clemens Broger-Knechtle Kronberg Kapelle-St-Jakob

Kommentare

  1. Seeeehr verdient! und richtig toll, dass euer Schaffen erkannt wurde. Es sind nicht die lauten Stimmen, welche viel zum Allgemeinwohl beitragen. Herzliche Gratulation!

    7
    2

Schreibe einen Kommentar