Pfarrer Johann Kühnis im Amt verstorben

Pfarrer Johann Kühnis ist am Mittwoch im Alter von 86 Jahren verstorben. Er war vierzig Jahre lang Pfarrer in Oberegg.

  • Pfarrer Johann Kühnis im Jahr 2016. (Bild: Rolf Rechsteiner/Archiv)

    Pfarrer Johann Kühnis im Jahr 2016. (Bild: Rolf Rechsteiner/Archiv)

In der Ausgabe vom 5. März wurde der geplante Weggang des Oberegger Pfarrers im Appenzeller Volksfreund öffentlich gemacht. Er hatte per Ende dieses Monats bei Bischof Markus Büchel seinen Rücktritt eingereicht. Es war seine Absicht, ins Altersheim Feldhof in Oberriet umzusiedeln, um seiner Familie nahe zu sein. Er sei nun froh, die Weichen für seinen letzten Lebensabschnitt gestellt zu haben, erklärte er gegenüber dem Appenzeller Volksfreund. Es sollte anders kommen: Sein gesundheitlicher Zustand verschlechterte sich derart, dass er im Sinne einer Zwischenlösung ins Altersheim Torfnest umsiedeln musste. Dort rief ihn sein Schöpfer am Mittwochnachmittag, 16. März, für immer zu sich. Am Freitagmorgen wurden alle Glocken der Pfarrkirche Oberegg geläutet, wo Johann Kühnis vierzig Jahre lang als Pfarrer wirkte. Die Trauerfeier findet am kommenden Freitag, 25. März, um 10 Uhr in Oberegg statt.

17
3

Weitere Artikel

  • Die beiden Nordostschweizer Martin Roth (links) und Werner Schlegel (rechts) kehrten erfolgreich aus der Südwestschweiz zurück.
  • Die Kinder in Stein bekommen zwei neue Lehrpersonen. (Symbolbild: bigstock)

Schreibe einen Kommentar