Petition für neue Dreifach-Sporthalle

Die IG Sport Region Herisau blickte an der 4. Delegiertenversammlung im Sportzentrum Herisau auf abgeschlossene und laufende Projekte: Herisauer Sporttage, Beachvolleyballfeld, Mehrzweckraum Ebnet, Sportforum und Petition für Dreifach-Sporthalle.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Die Interessen-Gemeinschaft (IG) Sport Region Herisau besteht aus dem Vorstand sowie 13 Sportvereinen mit zusammen rund 3000 Mitgliedern. Er ist Ansprechpartner für kurz-, mittel- und langfristige Engpässe, Anliegen und Probleme. Die IG Sport vertrat im vergangenen Jahr sportliche Anliegen gegenüber den politischen Behörden (Dreifach-Sporthalle, Beachvolleyballfeld, Mehrzweckraum) und organisierte Anlässe für die Öffentlichkeit (Sportforum) sowie für Kinder (Herisauer Sporttage). Damit ist die IG Sport ihrem Zweck treu geblieben, wie dem Jahresbericht des Präsidenten Peter R. Schmid zu entnehmen war.


Abgeschlossene und laufende Projekte
Die Herisauer Sporttage wurden bereits zum 4. Mal durchgeführt mit einem reichhaltigen Sportprogramm: Ball-, Wasser-, Eis-, Turn-, Poly- und Wintersport mit einer Rekordbeteiligung von rund 170 Kindern. Auf dem Ebnet herrschte baulicher Hochbetrieb, entstehen doch ein Kinderspielplatz, eine Pergola mit Sitzplätzen und ein Beachvolleyballfeld. Der Bau eines Mehrzweckbaus auf der Stehrampe – Eingabe eines planfertigen Projekts – geht in eine neue Runde, denn der Gemeinderat sucht nach einem andern Standort. Das «Sport-Forum» zum Thema «Hoffnungsträger oder Auslaufmodell?» besuchten fast 100 Interessierte.
Am 15. März um 8 Uhr wird auf der Gemeindekanzlei eine Petition für eine Dreifach-Sporthalle eingereicht, denn Herisau braucht dringend zusätzliche Hallenkapazitäten. Zudem hat IG Sport die Idee «Midnight Sports/Open Sunday»,  nämlich nachts und sonntags die Sporthallen zu öffnen, diskutiert und bewertet; doch die Gemeinde hat auf ein Schreiben vom 5. September 2012 noch nicht reagiert.


Statutarische Geschäfte
Rasch abgewickelt war das Wahlgeschäft. Bestätigt wurde der gesamte Vorstand und aus dessen Mitte dieses Gremiums Peter R. Schmid, der als Präsident amtet. Bei den Finanzen beträgt das Fremdkapital 9700 Franken und das Eigenkapital 3150 Franken, während im Budget für das Jahr 2013 ein Verlust von rund 1000 Franken vorgesehen ist. Der Beitrag für die Vereine beträgt für die Vereine weiter hin 100 Franken plus pro Aktivmitglied einen Franken.


Bevorstehende Projekte
Die Sporttage erfreuen sich grosser Beliebtheit bei den Kindern mit verschiedenen Sportarten. Der Bau des Beachvolleyballfeld beim Zeughaus geht zügig voran und beim Mehrzweckraum liegt die Projektierung eines neuen Standortes beim Gemeinderat (Kosten: Fr. 243’000.–; davon Gemeinde 110’000.–, Sportfonds Fr. 48’000.– und Stiftungen/Privat Fr. 85’000.–). Nach dem Erfolg im letzten Jahr ist wiederum ein «Sport-Forum» (21. Oktober) geplant.

Weitere Artikel