«Pat & The BLUESchargers» im Bogenkeller

Anstelle der Westschweizer Band «Amaury Faivre Trio» sorgten «Pat & The BLUESchargers» beim Bluesclub Bühler für eine gute Stimmung. Schnörkelloser Blues, Bluesrock, Funk und Balladen standen im abwechslungsreichen Repertoire auf dem Programm.

  • «Pat & The BLUESchargers» im Bogenkeller . (Bilder: zVg)

    «Pat & The BLUESchargers» im Bogenkeller . (Bilder: zVg)

Erwartungsvolle Bluesfans durften letzten Freitag eine Schweizer Bluesband erleben, welche die Anwesenden auf eine Reise durch verschiedene Bluesstile mitnahm. Das abwechslungsreiche Repertoire bediente sich eines weiten Spektrums des Genres – erfrischend anders und traditionell zugleich.

Dafür verantwortlich waren Patrick Lämmle als Sänger und Gitarrist sowie Dani Zihlmann (Keyboard), Willy Wirz (Bass) und Hani Ali (Drums). Mit viel Witz und Charme führte Pat durchs Programm, und auch seine Mitmusiker sorgten immer wieder für Lacher. Pat animierte vor allem im rockigeren zweiten Set seine Fans zum Tanzen und auch Mitsingen.  

Die Formation kann auf eine zunehmend wachsende Fangemeinde zählen. Die Authentizität der eigenständigen Eigenkompositionen erklärt sich durch die Erfahrung und Reife der Musiker. Dank jahrelanger Musikererfahrung, gepaart mit spürbarer Spielfreude und technischer Fertigkeit, kann das Quartett ein abwechslungsreiches Repertoire bieten, das mehrheitlich aus Eigenkompositionen besteht. Interessant und wie aus einem Guss erfreuten auch einige ausgesuchte Coversongs die gut gelaunte Zuhörerschaft.

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar