Parkierung auf Schulareal Dorf neu geregelt

Auf dem MZA-Areal in Walzenhausen ist die heutige Signalisation der Parkierungsregelung nicht offiziell und unbestimmt, was in der Vergangenheit vermehrt zu unerlaubten Parkierungen geführt hat. Eine neue Signalisation soll die Nutzung regeln.

  • (Symbolbild: Bigstock)

    (Symbolbild: Bigstock)

Die Nutzung des Platzes vor der MZA könnte vielfältiger nicht sein. Grundsätzlich dient der Platz als Pausenhof für die Schülerinnen und Schüler. Ebenso dem Schulbusbetrieb, damit ein sicherer Aus- und Einstieg gewährleistet ist. Gegen Abend und am Wochenende wird die Fläche jeweils für das Abstellen von Autos durch die Vereinsmitglieder genutzt. Die Parkplätze unterhalb des Schulhauses Dorf sind den Mitarbeitenden der Schule Walzenhausen vorbehalten. Dies entlastet die offiziellen Parkierungsmöglichkeiten auf dem Parkdeck zugunsten der Öffentlichkeit.
Ein sicherer und geordneter Betrieb auf dem MZA-Areal ist bei der starken Nutzung der Infrastruktur unerlässlich. Vorgesehen sind zwei Parkverbotstafeln mit dem Zusatzhinweis «ausgenommen mit Parkkarte der Gemeinde», welche eine unberechtigte Parkierung montags bis freitags von 7 bis 17 Uhr anzeigen. In der übrigen Zeit kann frei parkiert werden. In unmittelbarer Gehdistanz stehen den Nutzenden neben dem frei zugänglichen Parkdeck auch Plätze rund um den Bahnhof und dem Hotel zur Verfügung. Die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden hat der Regelung zugestimmt, wie die Gemeinde Walzenhausen mitteilt. Die Auflage erfolgt im Spätsommer 2023.

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar