Nur noch die Testzentren in Herisau und Heiden sind offen

Das Testzentrum Bächli in Teufen war am Donnerstag letztmals offen. Die beiden kantonalen Testzentren in Heiden und Herisau bleiben momentan weiter in Betrieb. Zudem können sich Impfwillige noch an zwei Samstagen Ende April und Mitte Mai in Herisau impfen lassen.

  • (Bild: Archiv app24 / H9)

    (Bild: Archiv app24 / H9)

Die Schutzmassnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus sind seit einigen Wochen schweizweit aufgehoben. Die Corona-Situation in der Schweiz hat sich weiter beruhigt. Appenzell Ausserrhoden passt daher die Möglichkeiten fürs Testen und Impfen im Kanton der jeweiligen Situation und Nachfrage an.

Impfungen am 30. April und 14. Mai

An den Samstagen 30. April und 14. Mai (8 bis 12 Uhr) wird das Impfzentrum Herisau zum letzten Mal offen sein. Anmeldungen für alle Covid-Impfungen sind für beide Impfvormittage wie bis anhin online möglich via https://covid19.impf-check.ch/ oder telefonisch über die Infoline 071 353 67 97. Walk-in ist an beiden Daten ebenfalls möglich. Zu beachten ist, dass für Erstimpfungen mit den Impfstoffen von Moderna oder Pfizer/BioNTech an den genannten Tagen keine Anschlusslösung für die Zweitimpfung geboten werden kann. Appenzell Ausserrhoden empfiehlt deshalb vorerst, sich im Kanton St. Gallen für allfällige Erstimpfungen anzumelden.

Schliessung Testzentrum Teufen

Am Donnerstag wurden im Testzentrum im Bächli Teufen die letzten Covid-19-Testabstriche gemacht. Aufgrund der aktuellen Lage hat der Kantonale Führungsstab beschlossen, das Angebot von Testzentren auf die beiden bekannten Standorte Herisau und Heiden zu reduzieren. Bis auf Weiteres kann in Herisau am Dienstag, Donnerstag und Samstag getestet werden; in Heiden am Montag, Mittwoch und Freitag – jeweils von 11 bis 15 Uhr. Ausgewählte Arztpraxen und Apotheken werden ebenfalls weiterhin Testmöglichkeiten anbieten.

Weitere Informationen unter www.ar.ch/corona.

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar