Notstromaggregate für die Wasserversorgung

Die Gemeinde Bühler wappnet sich für eine mögliche Strommangellage und beschafft Notstromaggregate für die Wasserversorgung.

  • (Symbolbild)

    (Symbolbild)

Die Tiefbaukommission der Gemeinde Bühler beantragt die Kreditfreigabe für die Anschaffung von Notstromaggregaten zur Gewährleistung der Wasserförderung bei einer Strommangellage. Der Kanton schreibt vor, dass in einer Notsituation wie einer Strommangellage die Wasserversorgung gewährleistet sein muss. Der Gemeinderat bewilligt dazu einen Kredit von 60’000 Franken, teilte die Gemeindekanzlei mit.

3
1

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar