Neues Mitglied in der KUE und im Gemeindeführungsstab

Wie der Gemeinderat mitteilt, wurde ein neues Mitglied in die Kommission Umwelt und Energie gewählt, der Gemeindeführungsstab erweitert und informiert über die neue regionale Sozialhilfbehörde.

  • Archivbild: Hans Ulrich Gantenbein

    Archivbild: Hans Ulrich Gantenbein

Durch den Rücktritt von Doris Mettler wurde ein Sitz in der Kommission Umwelt und Energie (KUE) frei. Der Gemeinderat hat deshalb Nadine Harder, Altenstein 473, als neues Mitglied per 1. November 2023 gewählt. Der Gemeinderat heisst Nadine Harder herzlich willkommen und wünscht ihr viel Erfolg und Befriedigung in ihrer neuen Funktion.

Erweiterung Gemeindeführungsstab

Der Gemeindeführungsstab (GFS) wird zur Bewältigung von besonderen und ausserordentlichen Lagen (z.B. Naturkatastrophen, Epidemien etc.) einberufen. Eine interne Analyse hat nun gezeigt, dass im Ereignisfall die kontinuierliche Führung des GFS nicht abgedeckt ist, heisst es weiter in der Mitteilung. Der GFS wird deshalb um die Position des Stabschefs erweitert. Für diese verantwortungsvolle Position konnte Markus Frauenfelder, ehemaliger Präsident GPK, gewonnen werden. Markus Frauenfelder verfügt als langjähriger Leiter des Bevölkerungsschutzes des Kantons St. Gallen über ausgewiesene Erfahrungen in diesem Bereich.

Regionale Sozialhilfebehörde

Die Abstimmungsvorlage zur Schaffung einer regionalen Sozialhilfebehörde Heiden-Grub-Rehetobel wurde am 22. Oktober 2023 in allen drei Gemeinden mit überwältigendem Mehr angenommen. Der Gemeinderat dankt der Stimmbürgerschaft für das entgegengebrachte Vertrauen. Die neue regionale Behörde nimmt ihre Arbeit am 1. Januar 2024 auf. Gleichzeitig wird die Kommission Soziale Sicherheit per 31. Dezember 2023 aufgelöst. Dem Gemeinderat ist es ein Anliegen, den Kommissionsmitgliedern für ihre wertvolle Arbeit zu danken, welche sie im Dienste der Öffentlichkeit geleistet haben.

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar