Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633 Warning: Trying to access array offset on value of type null in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633

Neuer «Steene ond Lateene Weeg»

Ein ganz besonderer Themenwanderweg wird diesen Winter erstmals in Weissbad angeboten. Schon fast am «Ende der Welt» hat Appenzellerland Tourismus AI, zusammen mit Leistungsträgern aus dem Ort und dem Bezirk Schwende ein neues romantisches Winterangebot geschaffen: Einen rund 800m langen Sternen- und Laternenweg.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Gemäss Mitteilung von Appenzellerland Tourismus AI soll mit dem neuen Angebot den Gästen ganz bewusst aufgezeigt werden, wie schön ein nur von Sternen beleuchteter Winterwanderweg sein kann und gleichzeitig, welche Stimmung ein mit Laternen beleuchteter tiefverschneiter Waldweg auslösen kann. «Wir möchten gezielt den Winter mit kleinen aber feinen Angeboten beleben», erklärt Guido Buob, Geschäftsführer von Appenzellerland Tourismus AI, und verweist dabei auf die neue Strategie von Appenzellerland Tourismus AI, worin festgehalten ist, dass die Wintermonate eine gezielte Förderung erhalten sollen. «Die neuen Angebote dürfen sich dabei bewusst vom oft hektischen Skizirkus anderer Destinationen abheben und so noch mehr die Stärken des Appenzellerlandes hervorheben», führt Buob weiter aus. Auf die Idee eines fix installierten beleuchteten Winterwanderweges kamen die Initianten auf Grund von Gästereaktionen. Denn bei den schon seit mehreren Jahren durch die Tourist Information Appenzell durchgeführten Laternenwanderungen kam immer wieder der Wunsch auf, für Individualgäste im Tal ein Angebot zu schaffen. Die Himmelssterne wurden ganz speziell mit ins Angebot einbezogen. Man möchte den Gästen nicht ohne Stolz zeigen, dass es im Appenzellerland durchaus noch Stellen gibt, welche noch nicht vom künstlichen Licht «verschmutzt» sind. Auch dieser Gedanke ist ganz im Sinne der neuen Strategie, worin den Gästen «das Natürliche und Echte» gezeigt werden soll. Der leicht begehbare Winterwanderweg beginnt in der Nähe der Alpkäserei des Hof Weissbads und wird jeden Abend bis Sonntag, 17. Februar 2013 mit rund 20 Laternen vom Einbruch der Dunkelheit bis ca. 20.30 Uhr beleuchtet. Für die Adventszeit haben Schulklassen der Schule Schwende ganz besondere Klassensterne gebastelt, die entlang des Weges aufgehängt werden. Ebenfalls für die Advents- und Weihnachtszeit wird eine Krippe mit Holzfiguren aufgestellt. Die Krippenfiguren wurden von Sepp Koller, Stock, Appenzell selbst entworfen und hergestellt. «Natürlich freuen wir uns, wenn nicht nur Aufenthaltsgäste den Weg benutzen, sondern auch ganz viele Einheimische den Rundwanderweg im Glandenstein unter die Füsse nehmen, um sich bei Sternen- und Laternenlicht vom hektischen Alltag verwöhnen zu lassen», drückt Guido Buob seine Hoffnung betreffend Zielpublikum aus.

Weitere Artikel