Neuer Feuerwehrkommandant in Gonten

An der Hauptversammlung der Feuerwehr Gonten gab es einige personelle Neuerungen. Neben dem Wechsel im Kommando hat Walter Signer das Präsidium des Feuerwehrvereins von Patrik Hollenstein übernommen. Unter den Einsätzen des vergangenen Jahres stechen die Evakuierung eines Zeltlagers und zahlreiche Fehlalarme hervor. Auf Hochtouren laufen die Vorbereitungen für das 125-Jahr-Jubiläum.

  • Der abtretenden Kommandant Florian Thoma, der neue Vereinspräsident Walter Signer und sein Vorgänger Patrik Hollenstein, die beiden neuen Offiziere Walter Neff und Thomas Broger sowie der neue Kommandant Toni Koch. (Bild: Clemens Fässler)

    Der abtretenden Kommandant Florian Thoma, der neue Vereinspräsident Walter Signer und sein Vorgänger Patrik Hollenstein, die beiden neuen Offiziere Walter Neff und Thomas Broger sowie der neue Kommandant Toni Koch. (Bild: Clemens Fässler)

Fast vollzählig versammelte sich die Feuerwehr Gonten vergangenen Freitag zur Hauptversammlung im Restaurant Krone in Gonten. Obwohl wichtige Wechsel und Entscheide anstanden, konnte Patrik Hollenstein zügig durch seine letzte Versammlung als Präsident führen. Allein dies zeigt, dass in der Feuerwehr Gonten vieles rund läuft. Abgänge auf allen Stufen können ersetzt werden, die Aus- und Weiterbildungen werden vorbildlich besucht und für gemeinsame Projekte erklären sich Freiwillige zur Mitarbeit bereit.

Koch folgt auf Thoma

Hauptmann Florian Thoma beendete nach sechs Jahren als Kommandant seine 20-jährige Feuerwehrdienstpflicht. Er wurde nicht nur mit grossem Applaus verdankt, sondern anschliessend auch zum Ehrenmitglied ernannt. Bezirkshauptmann Urban Fässler würdigte das Bestreben des abtretenden Kommandanten für eine solide Aus- und Weiterbildung auf allen Stufen sowie für eine zeitgemässe Ausrüstung. Während der Corona-Pandemie sei Florian Thoma mit zusätzlichen Herausforderungen konfrontiert gewesen. Mit Improvisationsgeschick und einer angemessenen Umsetzung der behördlichen Massnahmen habe er den Übungs- und Einsatzbetrieb gewährleisten können. Im Namen des Bezirksrat beförderte Urban Fässler Leutnant Toni Koch zum Hauptmann und neuen Kommandanten.

Evakuierung und Fehlalarme

Neben Florian Thoma sassen auch Thomas Signer und Urs Fässler nach zwanzig Dienstjahren zum letzten Mal im Kreise der Feuerwehrkameraden. Den drei Abgängen standen mit Reto Rusch und Fabian Manser zwei Eintritte gegenüber. Verstärkung gab es aber nicht nur bei der Mannschaft. Mit der Beförderung von Thomas Broger und Walter Neff zu Leutnants konnte der neue Kommandant gleich auch sein Offizierskader verstärken.

2023 war für die Feuerwehr Gonten ein ruhigeres Jahr, obwohl sie zu 18 Ernsteinsätzen gerufen wurde. Denn die Statistik wurde durch insgesamt 8 Fehlalarme aufgebläht, die durch Brandmeldeanlagen ausgelöst wurden. Daneben gab es 3 kleinere Brandeinsätze, 2 Strasseneinsätze, 1 Wassereinsatz und 4 Hilfeleistungen. Den grössten Einsatz leistete die Feuerwehr bei der Evakuierung eines Pfadilagers in der Kau, wo am 11. Juli ein Sturm das Zeltdorf verwüstete. Den insgesamt 190 Stunden Ernsteinsätze standen rund 1300 Übungsstunden und 43 Aus- und Weiterbildungstage gegenüber.

Ein aktiver Verein

Die Feuerwehr Gonten ist aber nicht nur eine Blaulichtorganisation, sondern sie gestaltet auch aktiv das Dorfleben mit. Neben verschiedenen Vereinsanlässen ist sie beispielsweise an der Chilbi oder an der 1.-August-Feier mit dabei. Dieses Jahr organisiert sie aus Anlass des 125-Jahr-Jubiläums am 4. Mai ein grosses Dorffest. Und für 2026 wurde beschlossen, als Trägerverein für das Schwingfest zur Verfügung zu stehen.

Für das Vereinsprogramm ist der Vereinsvorstand verantwortlich, dessen Präsidium Patrik Hollenstein letzten Freitag abgegeben hat. Mit Walter Signer konnte der bisherige Beisitzer für das Amt gewonnen werden. An seiner Stelle nimmt neu Dominik Koch im Vorstand Einsitz. Die bisherigen Vorstandsmitglieder Pirmin Neff, Thomas Broger und Ramona Signer sowie die Rechnungsrevisoren Florian Neff und Armin Signer wurden bestätigt.

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar