Neue Führungsstruktur bei der Kronbergbahn

In den vergangenen Wochen und Monaten hat sich der Verwaltungsrat der Luftseilbahn Jakobsbad-Kronberg AG unter Einbezug der Geschäftsleitung intensiv mit der zukünftigen Führungsstruktur auseinandergesetzt. Es zeichnet sich ab, dass ein rollender Generationenwechsel bestens gelingt.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Die Zeit, dass ein Unternehmen auf Gäste warten kann, ist bereits seit längerem passé. Die Verantwortlichen der Kronbergbahn sind überzeugt, dass neben einer zielgerichteten Kommunikation das «aktive Verkaufen» von spezifischen Angeboten von grosser Wichtigkeit ist. Die Verkaufsaktivitäten für die zahlreichen Kronberg-Angebote und die Organisation von Anlässen, sowie die individuelle Betreuung unserer geschätzten Kundschaft, erachtet der Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung als Schlüssel für den langfristen Erfolg der Luftseilbahn Jakobsbad-Kronberg AG.
Aus diesem Grund hat der Verwaltungsrat in Abstimmung mit der bisherigen Geschäftsleitung entschieden, die Führungsstruktur zu erneuern: Der eidgenössisch diplomierte Seilbahn-Fachmann und ausgebildete Maschineningenieur Roland Streule ist seit 1. April nicht nur Technischer Leiter sondern übernimmt zusätzlich die Geschäftsführung der Luftseilbahn Jakobsbad-Kronberg AG. Andreas Wyss ist neu Stellvertretender Geschäftsführer und verantwortlich für das neu geschaffene Ressort Verkauf, Anlässe und Projekte. Johann Signer führt den Bereich Gastronomie. Das Durchschnittsalter der Mitarbeitenden bei der Kronbergbahn ist in der jüngeren Vergangenheit wesentlich gesunken und es zeichnet sich ab, dass ein rollender Generationenwechsel bestens gelingt.
Der Verwaltungsrat ist überzeugt, dass die Kronbergbahn mit dieser neuen Führungsstruktur bestens für die Herausforderungen der kommenden Jahre gerüstet ist und der Geschäftsführer mit den einzelnen Ressortleitern ein schlagkräftiges Team zur Seite hat.

Weitere Artikel

  • Nicolas Obrist (links) Ueli Frigg (rechts) Badi Heiden. (Bild: zVg)